Arnautovic trifft bei Sieg über Ex-Club

via Sky Sport Austria

Marco Arnautovic und seinem neuen Verein West Ham United dürfte endgültig der Knopf aufgegangen sein: Nach dem 1:0-Sieg über Chelsea und dem Remis beim FC Arsenal besiegen die ‘Hammers’ in Runde 18 der Premier League Stoke City mit 3:0. Arnautovic gelingt gegen seinen Ex-Club der Treffer zum 2:0 (75.) und wird vier Minuten später ausgetauscht. Mark Noble hat die Gäste in Minute 19 per Elfmeter in Führung gebracht, Diafra Sakho erzielt kurz vor Schluss der Endstand (86.). Kevin Wimmer spielt bei den ‘Potters’ in der Innenverteidigung durch.

Der FC Watford kommt mit Sebatian Prödl bei Aufsteiger Huddersfield mit 1:4 unter die Räder, nicht viel besser ergeht es Leicester City: Die ‘Foxes’ verlieren zu Hause gegen Crystal Palace ohne Christian Fuchs und Aleksandar Dragovic (beide auf der Bank) mit 0:3. Die beiden Londoner Clubs Arsenal (gegen Newcastle) und Chelsea (gegen Southampton) gewinnen jeweils mit 1:0. Brighton & Hove Albion (ohne Markus Suttner) und der FC Burnley trennen sich 0:0. Ashley Barnes kommt dabei in der 68. Minute zum Einsatz.

Manchester (APA) – Manchester City hat die eigene Rekordserie in der englischen Fußball-Premier-League weiter ausgebaut. Die “Citizens” feierten am Samstag ihren 16. Sieg in Folge, gewannen den Schlager der 18. Runde vor eigenem Publikum gegen Tottenham Hotspur mit 4:1 (1:0) und setzten sich zumindest für einen Tag 14 Punkte vom Lokalrivalen Manchester United ab, der am Sonntag bei West Bromwich gastiert.

Auch dem Dritten Chelsea, der 1:0 gegen Southampton siegte, fehlen 14 Zähler auf Rang eins. Ilkay Gündogan (14.), Kevin De Bruyne (70.) und Raheem Sterling mit einem Doppelpack (80., 90.) sorgten in Manchester für klare Verhältnisse. Dass Gabriel Jesus einen Foulelfmeter an die Stange setzte (75.), fiel nicht ins Gewicht. Den “Spurs” gelang durch Christian Eriksen in der Nachspielzeit (93.) nur der Ehrentreffer, sie sind als Neo-Siebenter, 21 Punkte hinter City, deutlich hinter den Erwartungen zurück.