OBERSTDORF,GERMANY,28.DEC.20 - NORDIC SKIING, SKI JUMPING - FIS World Cup, Four Hills Tournament, large hill, qualification. Image shows Philipp Aschenwald (AUT). Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

Aschenwald nach erstem Durchgang Dritter – auch Kraft & Hörl in Schlagdistanz

via Sky Sport Austria

Philipp Aschenwald liegt als Dritter nach dem ersten Durchgang des Tournee-Auftakts in Oberstdorf am Dienstag in Schlagdistanz zum führenden Lokalmatador Karl Geiger.

Nach einem Sprung auf 127 Meter hat der deutsche Skiflug-Weltmeister 1,3 Punkte Vorsprung auf den Norweger Marius Lindvik, der Tiroler Aschenwald liegt nur einen Zehntelpunkt dahinter. Stefan Kraft (126,5) und Jan Hörl (129) nehmen bei knappen Abständen die Plätze fünf und sieben ein.

Auch Daniel Huber (14.) und Thomas Lackner (23.) haben sich bei stärker werdendem Rückenwind für das Finale der besten 30 qualifiziert. Der Skiflug-WM-Vierte Michael Hayböck (112,5) und Markus Schiffner (118,5) verpassten bei besseren Bedingungen den zweiten Durchgang. Ebenfalls nur noch Zuschauer ist der Norweger Robert Johansson, Seriensieger Halvor Egner Granerud rangierte auf Platz neun, Markus Eisenbichler rutschte als 27. noch rein.

Keine K.O.-Phase nach Rückkehr von Polens Springern

Der erste Durchgang ging nach dem Corona-Wirrwarr um das polnische Team mit allen 62 gemeldeten Teilnehmern in Szene, auf das geplante K.o.-System, das bei der Tournee bei 50 Qualifizierten vorgesehen ist, wurde verzichtet. Die Polen um den am Montag positiv getesteten Klemens Muranka und Titelverteidiger Dawid Kubacki durften nach zwei negativen Testreihen doch starten.

Polnische Springer bei Tournee-Auftakt nun doch am Start

(APA).

Beitragsbild: GEPA.