Benfica's midfielder Joao Felix celebrates a goal during the Portuguese league football match between SL Benfica and CD Aves at the Luz stadium in Lisbon on September 23, 2018. (Photo by PATRICIA DE MELO MOREIRA / AFP)        (Photo credit should read PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP/Getty Images)

Atletico gibt Rekord-Angebot für Joao Felix ab

via Sky Sport Austria

(APA) – Der bisher teuerste Fußball-Transfer dieses Sommers nimmt konkrete Formen an. Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon erhielt nach eigenen Angaben von Atletico Madrid ein 126-Millionen-Euro-Angebot für Joao Felix und wird dieses Offert nun prüfen.

Der 19-Jährige steht bei Benfica noch bis 2023 unter Vertrag, seine Ausstiegsklausel beträgt 120 Millionen Euro. Atletico bietet sogar sechs Millionen Euro mehr, weil der Hauptstadt-Club offenbar eine Ratenzahlung vereinbaren will.

Sollte der Transfer zustande kommen, wäre Joao Felix der mit Abstand teuerste Atletico-Spieler. Die aktuelle Bestmarke hält Thomas Lemar, der im Vorjahr um 72 Millionen Euro von AS Monaco losgeeist wurde. Außerdem würde der Offensivspieler seinen Landsmann Cristiano Ronaldo als teuersten Portugiesen übertrumpfen – der fünffache Weltfußballer ging im Sommer 2018 um 112 Millionen Euro von Real Madrid zu Juventus Turin.

Zudem wäre Joao Felix der viertteuerste Fußballer überhaupt, nur Neymar (PSG/222 Millionen Euro), Kylian Mbappe (PSG/180) und Philippe Coutinho (Barcelona/140) kosteten mehr. Atletico kann sich die Verpflichtung auch deshalb leisten, weil demnächst hohe Einkünfte durch den Abschied von Antoine Griezmann erwartet werden. Die Ausstiegsklausel des französischen Weltmeister sinkt mit 1. Juli von 200 Millionen auf 120 Millionen Euro, als erster Interessent gilt der FC Barcelona.

30-06-formel-1-gp-von-oesterreich

Artikelbild: Getty