LONDON, ENGLAND - MARCH 10:  Willian of Chelsea celebrates after scoring his sides first goal during the Premier League match between Chelsea and Crystal Palace at Stamford Bridge on March 10, 2018 in London, England.  (Photo by Clive Rose/Getty Images)

Auslaufende Verträge: Diese Stars sind 2020 ablösefrei

via Sky Sport Austria

In vielen Ligen ist aktuell gerade erst Halbzeit in der Saison, doch die Vereine denken bekanntlich mittel- bis langfristig und können so im Sommer das eine oder andere Schnäppchen auf dem Transfermarkt schießen. Sky Sport zeigt die ablösefreien Stars im Jahr 2020.

Juventus gehörte in den vergangenen Jahren zu den absoluten Gewinnern, wenn es um ablösefreie Verpflichtungen von Stars geht. So angelte sich die Alte Dame im vergangenen Sommer unter anderem Aaron Ramsey und Adrien Rabiot.

Für 2020 werden die Bianconeri bereits mit Chelseas Willian in Verbindung gebracht. Doch Juve selbst könnte auch einen Spieler ablösefrei verlieren: Blaise Matuidi. Der Vertrag des Franzosen endet im Juni und wurde bislang noch nicht verlängert. Ob er beim italienischen Serienmeister bleibt, ist noch fraglich.

28-12-skypl-newcastle-vs-everton

Diese Stars könnten 2020 ablösefrei wechseln

Luka Modric (34): Sky hat mit den Beratern von Modric gesprochen. Der Weltfußballer von 2018 freut sich auf die letzten sechs Monate bei Real Madrid, dann entscheidet er. Interesse gibt es von MLS-Klub Inter Miami, das könnte eine Option sein. Aber auch mit dem AC Milan und Inter wird Modric in Verbindung gebracht. An einen Wechsel innerhalb Europas glaubt Transfer-Experte Bielefeld nicht: ”Ich kann mir die MLS bei ihm ganz gut vorstellen.”

Christian Eriksen (27): Sky weiß: Er wäre sehr gerne zu Real gewechselt, aber: Zinedine Zidane hatte sein Veto eingelegt. Aus seinem Berater-Umfeld ist zu hören, dass sein Vertrag bei den Spurs ausgeweitet werden könnte. Der Grund: Durch Jose Mourinho kam neuer Drive in die Personalie Eriksen. Eine Luxussituation für den Spurs-Star. Es gibt Vereine, die mit ihm sprechen. Wohin die Reise geht, bleibt abzuwarten. Einen Wechsel zu Real schließt Bielefeld allerdings aus.

Edinson Cavani (32): ”Er wird nicht mehr bei PSG weitermachen”, legt sich Bielefeld fest. Unter Thomas Tuchel ist der Stürmer nur noch Ersatzmann. Mauro Icardi hat ihm den Rang abgelaufen. Auch bei Cavani gibt es Interesse von David Beckhams Klub Inter Miami. Auch sein Ex-Verein SSC Neapel und Atletico haben für eine mögliche Rückkehr bereits vorgefühlt. Laut Berater-Umfeld ist es sein Traum, irgendwann nach Uruguay zurückzukehren.

Willian (31): Er fühlt sich beim FC Chelsea sehr wohl und würde gerne verlängern, bestätigten seine Berater gegenüber Sky. Aber: Die junge Generation um Christian Pulisic und Callum Hudson-Odoi läuft dem Rechtsaußen den Rang ab.  Der FC Barcelona hatte sich nach Willian erkundigt, das Interesse ist aber abgeflacht. Aber: ”Ablösefrei-König” Juventus Turin hat vorgefühlt und mit seinem Berater gesprochen. Die Alte Dame holte bereits u.a. Can, Ramsey und Rabiot ablösefrei.

Dries Mertens (32): Der Belgier vom SSC Neapel liebäugelt mit einem Wechsel. In der jüngsten Vergangenheit ploppten zahlreiche Gerüchte (Inter, Spurs, China) auf. Eine Tendenz, wohin es den Angreifer zieht, lässt sich noch nicht erahnen.

David Silva (33): Nach zehn Jahren ist für den Spanier bei Manchester City im Sommer Schluss. Wohin es den Weltmeister von 2010 zieht, ist noch offen. Zuletzt gab es Gerüchte um einen Wechsel nach Japan.

Mario Götze (27): ”Unter Lucien Favre kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass es eine Zukunft mit Mario Götze und dem BVB gibt”, betont Bielefeld. Ein weiterer Knackpunkt ist sein Gehalt. Das Gehalt, was er aktuell verdient, würde er bei einer Vertragsverlängerung nicht bekommen. Welche Alternativen hätte Götze? Seinen Spielstil kann sich Transfer-Experte Bielefeld jedenfalls nicht in der Premier League vorstellen. ”Ich könnte mir Götze bei Vereinen wie Valencia oder Sevilla vorstellen, aber auch die Mailänder Klubs kommen infrage”, so Bielefeld. Tendenz bei Götze: ”Entweder es geht beim BVB weiter oder ins Ausland.”

Blaise Matuidi (32): Der zentrale Mittelfeldspieler steht noch bis Juni 2020 bei Juventus unter Vertrag. Mit 15 Einsätzen in dieser Saison gehört er zu den Stammkräften. Wie es mit ihm weitergeht ist noch offen. Aktuell gibt es keine Gerüchte um ihn.

29-12-skypl-arsenal-vs-chelsea

sport.sky.de

Bild: Getty Images