Austria schießt sich auf Naturrasen auf Wiener Derby ein

via Sky Sport Austria

Die Wiener Austria hat sich für die Vorbereitung auf die Begegnung mit Erzrivalen Rapid Wien in Moravske Toplice einquartiert. In dem kleinen slowenischen Ort wird warmes Thermalwasser unter den Fußballplatz gespeist, wodurch ein Training auf Naturrasen ermöglicht wird. Für Austria-Trainer Thorsten Fink ist es wichtig, nicht von einem Tag auf den Anderen die Umstellung von Kunst- auf Naturrasen durchmachen zu müssen. Für Fink geht es auch darum, alles Mögliche zu tun “damit keiner hinterher eine Ausrede hat”.

Durch das bittere Aus in der Europa League gegen Pilsen gilt es für die Austria nun, volle Konzentration auf die Meisterschaft zu legen. Auch setzt der FAK in der Winterpause auf Kontinuität. Der einzige namhafte Abgang bei den Veilchen war Richard Windbichler, der Vertrag von Alexander Grünwald wurde hingegen langfristig verlängert.

Das Ziel in dieser Saison heißt jetzt ganz klar “Meistertitel”. Man wolle zwar Meister werden, man muss aber nicht, beschwichtigt Trainer Thorsten Fink seine Spieler aber immer wieder. Nun ist die erste Begegnung der Rückrunde gleich das Wiener Derby gegen den SK Rapid Wien. Mit einem Sieg wie im letzten Spiel gegen den Erzrivalen hat die Mannschaft nun die Möglichkeit wichtiges Selbstvertrauen tanken.