VIENNA,AUSTRIA,15.AUG.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, FK Austria Wien vs SV Mattersburg. Image shows the rejoicing of A.Wien. Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Austria-Spieler Gorgon: “Unser Ziel war das Derby vergessen zu machen”

via Sky Sport Austria
  • Thorsten Fink: “Wir sind eine andere Mannschaft als letztes Jahr”
  • Martin Scherb: “Die Austria macht Spaß heuer”

Der FK Austria Wien gewinnt mit 5:1 (3:1) gegen den SV Mattersburg. Alle Stimmen zum Auftakt der 5. Runde bei Sky Sport Austria (Zum Spielbericht).

FK Austria Wien – SV Mattersburg 5:1 (3:1)

Schiedsrichter: Alexander Harkam

():

…über das Spiel: “Es hat natürlich auch Höhen und Tiefen gegeben, aber unser Ziel war es das Derby vergessen zu machen, wir wollten den Fans etwas bieten und mit den fünf Toren ist uns das ganz gut gelungen. Wir haben nach dem 1:0 ein bisschen zu wenig gemacht, haben dem Gegner zu viele Räume gelassen, in der zweiten Halbzeit haben wir sehr viele Chancen zu schlecht herausgespielt.”

(Trainer ):

…über das Spiel: “Wir haben zu viele Chancen zugelassen, nach der Führung haben wir nicht sofort nachgesetzt, da war immer wieder Leerlauf drin, aber das schiebe ich jetzt mal aufs Derby. Die Mannschaft wollte sich ausruhen, aber das geht nicht. Wir wollen den Zuschauern was zeigen, natürlich ist da auch die Gefahr, dass man Chancen zulässt, aber die Mannschaft hat das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir mussten den Fans auch zeigen, dass uns die Derbyniederlage nicht umwirft, wir sind eine anderen Mannschaft als letztes Jahr. Das hat die Mannschaft auch gezeigt.”

…über Kayode: “Er war sehr entscheidend heute. Er ist ein Torjäger, er hat in der letzten Saison 13 Tore gemacht und das kann er heuer locker auch machen.”

…über die vielen Elfmeter für sein Team: “Wenn man nichts macht, dann kriegt man keine Elfmeter. Wir machen viel, Kayode ist so schnell, dass er oft in solche Situationen kommt, er hat schon den zweiten Elfmeter für sich bekommen. Das ist natürlich auch eine Waffe, die wir haben.”

():

…über seine krankheitsbedingte Pause: “Die Antibiotika-Kur habe ich abgeschlossen, am Montagvormittag habe ich noch einmal eine Kontrolle und dann hoffe ich, dass ich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Ich habe nach einem Schlag aus dem Mund geblutet und die Erstdiagnose war dann Blut in der Lunge, das ist jetzt hoffentlich überstanden. Nach dem Spiel hatte ich keine Schmerzen, die kamen erst zwei Tage später, aber sind jetzt auch wieder weg.Ich hoffe, dass ich jetzt ins Mannschaftstraining einsteigen kann und dann wird man sehen wann ich wieder auflaufen kann.”
(Sky Experte):

…über den Elfmeter für die Austria: “Es ist eine sehr schwierige Entscheidung, ich denke der Schiedsrichter hat das nicht genau gesehen. Ich sage, dass es normal kein Elfmeter ist, aber das war ganz schwer zu entscheiden für den Schiedsrichter.”

…über die Austria: “Sie hatten Höhen und Tiefen, sie hatten eine starke Anfangsphase, dann kam der Elfmeter und das 1:0. Danach sind sie etwas in Lethargie verfallen, haben den Faden verloren und den Ausgleich gekriegt. Dann sind sie wieder in Führung gegangen, aber haben am Anfang der zweiten Halbzeit nicht richtig ins Spiel gefunden, erst im Finish wieder. Aber trotzdem ist ein 5:1 schon eine deutliche Sprache.”

(Sky Experte):

…über das Spiel: “Der Sieg in dieser Höhe geht auch in Ordnung, die Austria hat in den Phasen, in denen sie aufs Tor gespielt hat, sehr viele Chancen kreieren können und dann auch konsequent, am Ende aber auch gegen neun Mattersburger, verwertet.”

…über die Austria: “Auch am Mittwoch war nicht alles negativ bei der Austria, heute haben sie vor allem offensiv ein Ausrufezeichen gesetzt. Sie zeigen, dass sie wieder da sind, mit 14:9 Toren zeigt sie auch, dass sie Spektakel bieten will. Die Austria macht Spaß heuer.”