Ballon d´Or: Messi und Ronaldo nicht in den Top drei?

via Sky Sport Austria

Anfang Dezember wird in Paris der Ballon d’Or für den besten Fußballer des Jahres vergeben. Dabei könnten die zwei Superstars leer ausgehen.

Der Ballon d’Or wird alljährlich von der französischen Sportzeitung France Football vergeben. Der Sieger wird durch 173 stimmberechtigte Journalisten gewählt.

Cristiano Ronaldo von Juventus Turin und Barca-Star Lionel Messi könnten in diesem Jahr mit leeren Händen dastehen. Zumindest wenn man dem französischen Journalisten Eric Mamruth glaubt, der für Radio France Internationale arbeitet.

Gehen Ronaldo und Messi leer aus?

Demnach soll die Hälfte der 173 Stimmen ausgezählt sein. Luka Modric von Real Madrid soll die Nase vorne haben, gefolgt von Raphael Varane und PSG-Stürmer Kylian Mbappe. Damit könnte es erstmals seit 2006 ein Treppchen ohne die beiden Superstars Ronaldo und Messi geben.

Damals stand Fabio Cannavaro ganz oben, flankiert von Gianluigi Buffon und Thierry Henry. Ronaldo und Messi gewannen den Ballon d’Or beide jeweils fünfmal.