ESP: FC Barcelona, Barca - RC Celta. La Liga Santander. Lionel Messi of FC Barcelona during the La Liga match between FC Barcelona and RC Celta played at Camp Nou Stadium on May 16, 2021 in Barcelona, Spain. kpng Copyright: xPRESSINPHOTOx PS210516_1311

Barca droht der Super-GAU: Messi erst ab Jänner spielberechtigt?

via Sky Sport Austria

Der Transfer-Poker um Lionel Messi und dem FC Barcelona schien zuletzt ein Ende genommen zu haben. Der argentinische Superstar wird laut übereinstimmenden Medienberichten seinen Vertrag bei den Katalanen um fünf Jahre verlängern. Dabei soll Messi auf 50 Prozent seines Gehalts verzichten.

Doch wie ESPN nun berichtet, könnte der 34-Jährige womöglich erst im Jänner 2022 spielberechtigt sein. Dies hängt mit der von der La Liga angepassten Gehaltsobergrenze zusammen, welche im Fall der Katalanen bei 347,1 Millionen Euro liegt und damit um 35,6 Millionen Euro niedriger als noch in der Saison zuvor.

Der spanische Top-Klub muss also bei den Gehältern einsparen und Großverdiener verkaufen. Wie zum Beispiel Antoine Griezmann, der rund 25 Millionen Euro im Jahr verdienen soll. Erst dann könnte Barca “Neuzugang” Messi dem spanischen Verband und der Liga melden. Dies ist bislang nicht geschehen.

Alle Spiele der ADMIRAL Bundesliga, alle UEFA Bewerbe sowie die Premier League live nur auf Sky – jetzt Sky sichern und den besten Live-Sport für nur €25 pro Monat genießen.

sky-q-fussball-25-euro

Wie ESPN ebenfalls berichtet, haben die Klub-Bosse der Katalanen dazu nur noch bis zum 15. August Zeit. Wenn diese Deadline nicht eingehalten wird, könnte Messi frühestens im Januar 2022 lizenziert werden. Das wäre für Barca der Super-Gau. Viel Zeit ist also nicht mehr. Es bleibt abzuwarten, ob der spanische Top-Klub diese Frist einhalten kann.

Spanische Presse lobt Demir nach erstem Barça-Einsatz

Bild: Imago