Barca stellt Dembélé wohl Ultimatum

via Sky Sport Austria

Ousmane Dembele wechselte 2017 für mindestens 105 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Barcelona. Damit ist der Franzose bis heute der Rekordabgang des BVB.

Durchsetzen konnte sich der hoch veranlagte 23-Jährige allerdings nie. Neben einigen Verletzungen leistete sich der Rechtsaußen regelmäßige Undiszipliniertheiten wie Unpünktlichkeit oder Lustlosigkeit. Bei Coach Koeman soll das Sorgenkind nach Messi, Griezmann, Coutinho, Ansu Fati, Trincão und Pedri nur Angreifer Nummer fünf sein.

skyx-traumpass

Nun sollen die Katalanen Dembele vor die Wahl gestellt haben. Wie die spanische Zeitung sport berichtet, bieten die Barca-Bosse dem Angreifer zwei Optionen: Vertrag verlängern oder den Verein verlassen. Der Weltmeister von 2018 steht bei den Katalanen nur noch bis 2022 unter Vertrag und soll im Falle einer Absage eines Verlängerungsangebots bereits im Januar verkauft werden.

In diesen Sommer galt Dembele schon als Verkaufskandidat: Ein Wechsel zu Manchester United soll nicht zustande gekommen sein, da der Spieler dem Transfer nicht zugestimmt haben soll.

Suarez von Barca enttäuscht: “Sie haben mich beiseite geschickt”

Bild: Getty