Basel's Swiss forward Breel Embolo (R) is congratulated by teammates after scoring a goal during the UEFA Europa League football match between FC Basel and KKS Lech Poznan at St. Jakob Park stadium in Basel on October 1, 2015. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI        (Photo credit should read FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images)

Basel gewinnt 2:0 gegen Lech Posen

via Sky Sport HD
Basel (APA) – Der FC Basel hat auch das zweite Gruppe-I-Spiel in der Fußball-Europa-League gewonnen. Der Schweizer Meister setzte sich mit Marc Janko am Donnerstag vor eigenem Publikum gegen Lech Posen 2:0 (0:0) durch. Erster Basel-Verfolger ist Fiorentina. Die Italiener holten mit einem 4:0 bei Altach-Bezwinger Belenenses Lissabon die ersten Punkte. Belenenses und Posen halten weiter bei je einem Zähler.

Im St. Jakob-Park gab es vor der Pause kaum Höhepunkte, bei den besten Aktionen war Janko mitbeteiligt. Posen-Goalie Maciej Gostomski hatte mit einem Kopfball des ÖFB-Stürmers (25.) keine Mühe und nach einer Janko-Vorlage mit der Ferse vergab Mohamed Elneny aus bester Position im Strafraum (43.). Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die mit dem Ex-Innsbrucker Darko Jevtic angetretenen Polen durch die Ampelkarte für Karol Linetty (49./Foul) selbst. Die Schweizer konnten daraus Kapital schlagen. Der Isländer Birkir Bjarnason (55.) brachte Basel auf die Siegerstraße, Breel Embolo (90.) machte nach mustergültiger Janko-Vorarbeit den Sack zu.