Baumeister: “Hatten keine einzige Torchance”

via Sky Sport Austria
  • Der Admira-Coach sicher: “Kampf um Platz drei bleibt Dreikampf”
  • Soriano mahnt: “Fix ist der Titel noch nicht”
  • Kapitän Schösswendter über seine Zukunft: “Admira auch ohne Europacup ein Thema”
  • Sky Experte Heribert Weber: “Bei der Admira war die Angst unterzugehen präsent”

Wien, 10. April 2016. Mit einem Tor gewinnen die Salzburger gegen die Admira und bauen den Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Alle Stimmen zum Spiel exklusiv von Sky Sport Austria.

 

1:0(0:0)

Schiedsrichter: Dominik Ouschan

():

…über den heutigen Gegner: “Beide Mannschaften haben nach vorne gespielt, Soriano macht den Unterschied. Es war ein wichtiges Spiel, die Admira eine gute Mannschaft. Es war hart, aber wir haben verdient die drei Punkte geholt.”

():

…über den heutigen Sieg: “Heute war es sehr schwer, aber trotzdem gibt es drei Punkte für uns und ein Spiel weniger ist zu spielen. Fix ist der Titel noch nicht.”

(Trainer ):

…über das heutige Spiel: “Wir wussten, dass es nicht einfach wird. Sie sind mit guten Resultaten im Rücken hierher gekommen. Wir hatten genug Chancen, genug Schüsse, aber wir haben sie nicht genutzt.”

…über den Kapitän: “Ich hab keine Worte, um zu beschreiben, was Soriano für das Team ist.”

…über das Rennen um den Meistertitel: “Wir konzentrieren uns auf die nächsten Spiele und denken nicht an die anderen.”

(Kapitän ):

…zu seiner Genesung: “Ich hoffe, dass ich in den nächsten zwei, drei Wochen wieder voll einsatzbereit bin. Ich werde nicht als Halbfitter einsteigen, weil wir diese Saison sowieso mörderisch dastehen und nicht die großen Probleme haben.”

…zu seiner Zukunft: “Unabhängig davon, ob die Admira nächstes Jahr Europacup spielt oder nicht, ist es ein Thema für mich, dass ich verlängere und da bleibe. Es laufen Gespräche mit verschiedenen Vereinen, aber es liegt noch nichts Konkretes am Tisch.”

(Trainer ):

…über seine Mannschaft: “Die Leistung war defensiv sehr gut, nach vorne haben wir gar nichts zusammen gebracht – wir hatten keine einzige Torchance.”

…über den heutigen Gegner: “Es war eine hohe Partie von Salzburg: mit dem 4-3-3 haben sie in den ersten Minuten enormen Druck gemacht. Wenn man in Salzburg was mitnehmen will, muss man sich mehr wehren. Mit dem 1:0 kommen wir sowieso gut weg.

…über die Tabellensituation: “Sturm ist näher gekommen, aber ich gehe trotzdem davon aus, dass es ein Dreikampf um den dritten Platz wird. ”

…über das nahende Cupspiel gegen St. Pölten: “Wir müssen die Favoritenrolle annehmen, wir spielen eine Liga höher, aber leicht wird es nicht.”

(Sky Experte):

…über Salzburg: “Bei Salzburg geht es auch immer darum, dass wir ein attraktives Spiel sehen. In der ersten Hälfte war ich enttäuscht, in der zweiten hat es besser geklappt.”

…über die Admira: “In Salzburg knapp zu verlieren ist keine Schande. Die Admira hätte offensiv mehr machen können. Wenn man sich nur auf die Defensive verlässt, kriegt man irgendwann ein Tor. Die Admira hat gezeigt, dass sie defensiv sehr stark spielen kann. In den letzten Spielen haben sie mich begeistert, weil sie offensiv kombiniert und wunderschöne Tore erzielt haben. Vielleicht war heute die Angst präsent unterzugehen wie im Herbst.”