GELSENKIRCHEN, GERMANY - DECEMBER 06: Mark Uth of FC Schalke 04 c is challenged by Julian Baumgartlinger of Bayer Leverkusen  during the Bundesliga match between FC Schalke 04 and Bayer 04 Leverkusen at Veltins-Arena on December 06, 2020 in Gelsenkirchen, Germany. Sporting stadiums around Germany remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Lars Baron/Getty Images)

Baumgartlinger trifft bei Leverkusen-Sieg gegen Schalke

via Sky Sport Austria

Auch mit Debütant Michael Langer im Tor hat Schalke 04 seine schwarze Serie in der deutschen Fußball-Bundesliga prolongiert. Beim 0:3 gegen Bayer Leverkusen musste der 35-jährige Österreicher unter anderem einen Treffer seines Landsmannes Julian Baumgartlinger hinnehmen, sein letztplatziertes Team blieb auch im 26. Bundesliga-Spiel in Folge ohne Sieg. Leverkusen hingegen rückte mit 22 Punkten auf den zweiten Platz vor.

Für die etatmäßige Nummer drei war es kein gelungener Einstand im Schalke-Tor, das Langer nur hütete, weil Frederik Rönnow und Ralf Fährmann ausfielen. In seinem ersten Pflichtspiel-Einsatz seit dem 6. Juli 2017 – dem zweiten im deutschen Oberhaus seit über 13 Jahren (für Stuttgart) – musste der gebürtige Vorarlberger nach zehn Minuten erstmals hinter sich greifen. Das Produkt eines Zweikampfes zwischen Leverkusens ÖFB-Teamverteidiger Aleksandar Dragovic und Malick Thiaw war ein Kopfball-Eigentor des Schalkers.

In der zweiten Hälfte legte Baumgartlinger – wieder nach einer Ecke – per Kopf zum 2:0 nach (67.). Es war sein drittes Tor für Leverkusen binnen eines Monats. Mehr als zwei Saisontore hat der Salzburger in seiner Deutschland-Zeit seit der Saison 2011/12 zuvor nie erzielt. Ein Treffer von Patrik Schick (78.) besiegelte den sechsten Saisonsieg für die Leverkusener bzw. die siebente Schalke-Pleite.

Erstmals seit 14 Jahren: Stuttgart siegt bei Werder Bremen

(APA)

Bild: Getty