VIENNA,AUSTRIA,13.SEP.14 - SOCCER - tipico Bundesliga, FK Austria Wien vs SV Ried. Image shows the rejoicing of Jens Stryger Larsen and Omar Damari (A.Wien). Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Baumgartner: “Erster Sieg war eine schwere Geburt”

via Sky Sport Austria

 gewinnt mit 3:1 (2:1) gegen  und damit zum ersten Mal in dieser Saison. Alle Stimmen zum Spiel exklusiv von Sky Sport Austria.

 

 ():
…über den ersten Saisonsieg: „Das ist die pure Erleichterung, das ist ein Supergefühl und ich hoffe, dass wir jetzt eine Serie starten können. Wir haben gut angefangen, ins Spiel gefunden, uns Chancen erarbeitet und sie heute auch genutzt.“
…über die Leistung der Mannschaft: „Man hat gesehen, wie wir gespielt haben. Das war ein großer Schritt in die richtige Richtung.“

 ():
…über den ersten Saisonsieg: „Das ist ein sehr wichtiger Sieg für das Selbstvertrauen. Jeder wollte das Spiel von Anfang an gewinnen und wir haben gut zusammen gespielt.“
…über das kommende Spie gegen Salzburg: „Das ist ein sehr schweres Spiel, aber wir fahren nach Salzburg um zu gewinnen.“

 (Trainer ):
…über den ersten Saisonsieg: „Der erst Sieg war eine schwere Geburt. Heute sind wir lange überzeugend aufgetreten und haben die richtigen Mechanismen gefunden, um auf die Siegerstraße zu finden. Ich hoffe, dass uns jetzt bewusst ist, dass wir auch gewinnen können.“
…über die Gründe für den Sieg: „Wir haben uns nicht runter ziehen lassen und haben positiv miteinander gesprochen. Die Fans haben uns heute wieder bestmöglich unterstützt. Bei unseren fünf Unentschieden hatten wir kein Glück, aber heute ist es zurückgekehrt.“
…über Omar Damari: „Er kann noch mehr:  “Wenn er über 90 Minuten voll marschieren kann, wird er uns noch mehr Freude bereiten, er ist vor dem Tor brandgefährlich.“
…über Verletzungsprobleme: „Das ist ein Problem, wir haben heute verletzungsbedingt zweimal wechseln müssen.“

 ():
…über das Spiel: „Wir sind komisch ins Spiel gestartet: wir waren schläfrig und haben der Austria zu leicht Chancen zugelassen. Gleich nach dem Ausgleich kriegen wir das 2:1, das war zu einfach heute Wir müssen an unseren Fehlern arbeiten und es im nächsten Spiel kompensieren.“
…über sein Debüt bei Ried: „Wir wollten Vollgas geben und mit drei Punkten heimfahren, ich kann es mir selbst nicht erklären.“

 (Trainer ):
…über das fehlende Glück: „Wir sind momentan nicht vom Glück verfolgt. Heute waren wir im Defensivverhalten als Mannschaft aber auch Individuell nicht gut genug. Wenn dann dazu kommt, dass ein Tor Abseits ist und ein reguläres nicht gegeben wird, Clemens Walch nach seiner Einwechslung ausgeknockt wird, dann reicht es hier nicht gegen Austria Wien.“
…über die Fehler seiner Mannschaft: „Wir schaffen es nicht, die Konzentration, die elementaren Dinge 90 Minuten auf den Platz zu bringen. Das trainieren wir tagtäglich, aber schaffen es momentan nicht. Aber wir werden den Karren gemeinsam aus den Dreck ziehen.“
 (Sky Experte):
…über den ersten Saisonsieg der Austria: „Austria war über weite Strecken die bessere Mannschaft, aber auch das Glück ist zurückgekehrt und hat in der ein oder anderen Situation geholfen.“