Baumgartner: “Hoffe, den ein oder anderen noch dazuholen zu dürfen”

via Sky Sport Austria

Der SV Mattersburg hat sich vergangene Spielzeit als kleine Überraschung entpuppt und schlussendlich Rang sechs erreicht. “Letzte Saison mit dem sechsten Platz war schon überraschend und auch ein großer Erfolg für uns. Ich habe die Mannschaft ja mit 14 Punkten aus 20 Spielen vor eineinhalb Jahren übernommen. Seither ist es konstant bergauf gegangen. Um noch einmal diese Platzierung zu haben, müssen wir heuer richtig gut sein”, so Trainer Gerald Baumgartner bei der Saisonstart-Pressekonferenz der tipico Bundesliga.

Video enthält Produktplatzierungen

Wirklich einfacher wird es für die Burgenländer allerdings nicht, hat sich doch fast die gesamte Offensivabteilung verabschiedet: Allen voran Smail Prevljak, der in Mattersburg richtig aufgeblüht ist und nun genauso zu Red Bull Salzburg zurückkehrt wie Masaya Okugawa, und Markus Pink (Sturm). Die beiden Stürmer haben es immerhin gemeinsam auf 22 Treffer gebracht. Der SVM hat zwar mit Marko Kvasina (Twente) und Jefte Betancor (Stadl-Paura) zwei Angreifer verpflichtet, dennoch hofft Baumgartner auf weitere Verstärkungen: “Bei uns in der Mannschaft darf jeder ein Tor schießen – wenn sie alle ein Tor schießen, haben wir bald einmal die 20 Tore aufgeholt. Wir haben fast die gesamte Offensivabteilung verloren. Wir haben den Kader noch nicht ganz beisammen. Ich hoffe, wir dürfen noch den einen oder anderen dazuholen.”

Burgenlands Fußball-Aushängeschild ist sich außerdem mit Ramil Sheydaev vom türkischen Erstligisten Trabzonspor einig, allerdings weilt der Aserbaidschaner noch in der Türkei. Trabzons Neo-Trainer Ünal Karaman will sich zuerst noch ein Bild von Sheydaev machen – im Testspiel gegen Lokomotiva Zagreb erzielte der 22-Jährige das entscheidende Tor zum 1:0. Darüber hinaus wollen die Mattersburger noch einen rechten Mittelfeldspieler verpflichten, um den Abgang von Okugawa zu kompensieren.