Bayern-Gerücht um CR7: Salihamidzic bezieht Stellung bei Sky

via Sky Sport Austria

Ein wildes Transfergerücht aus Spanien rund um den FC Bayern München und Cristiano Ronaldo hat für großes Aufsehen gesorgt. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat bei Sky nun Stellung dazu bezogen.

Sky hat Hasan Salihamidzic gefragt: Können Sie sagen, was an den Gerüchten um Cristiano Ronaldo dran ist bzw. befasst sich der FC Bayern tatsächlich mit einem Transfer von Cristiano Ronaldo? Bayerns Sportvorstand sagte exklusiv zu Sky: „Cristiano Ronaldo ist ein Topspieler mit einer herausragenden Karriere. Das Gerücht, das im Umlauf ist, ist allerdings ein Gerücht, an dem nichts dran ist.“

Zuvor hatte das Sportblatt AS berichtet, dass Bayern München bei der Nachfolge-Suche für den abwanderungswilligen Weltfußballer Robert Lewandowski niemand Geringeren als Weltstar Cristiano Ronaldo auf dem Zettel haben soll. Der deutsche Rekordmeister bereite einen „großen Tausch“ vor: CR7 für „Lewy“.

Der 37-jährige Ronaldo habe sich demnach entschlossen, seinen 2023 auslaufenden Vertrag bei Manchester United nicht erfüllen und den englischen Rekordchampion vorzeitig verlassen zu wollen. „Und sein nächstes Ziel könnte München sein“, schrieb die Zeitung.

Weil Lewandowski trotz eines Vertrags bis 2023 von seinem Wunsch nicht abzubringen sei, die Bayern vorzeitig in Richtung FC Barcelona zu verlassen, plane der Klub „einen der wichtigsten Transfers seiner Geschichte“ und „einen spektakulären Coup“. Das Interesse der Münchner sei bei Ronaldo schon auf Gegenliebe gestoßen, hieß es weiter. Diese Gerücht hat Hasan Salihamidzic nun aber entkräftet.

(skysport.de)

Artikelbild: Imago