MATTERSBURG,AUSTRIA,02.JUN.20 - SOCCER - tipico Bundesliga, qualification group, SV Mattersburg vs SCR Altach. Image shows the empty pappelstadion. Photo: GEPA pictures/ Michael Meindl

Bericht: Ex-Mattersburg-Profi verzockte sechsstelligen Kredit

via Sky Sport Austria

Laut einem Bericht des “Kurier” wurde eine Betrugsanzeige gegen Ex-Comerzialbank-Chef und Ex-Mattersburg-Präsident Martin Pucher nun zum Bumerang für den Profi S., der fast 300 Spiele für den SVM absolviert hat.

Vor dem Commerzialbank-Skandal verband Pucher und S. eine Freundschaft – Pucher sei für ihn “eine zweite Vaterfigur gewesen”. Vor einige Wochen aber erstattete S. Anzeige gegen Pucher, weil er aufgefordert wurde, einen Kredit in Höhe von 187.000 Euro zurückzuzahlen. Weil S. von diesem Kredit aber nichts gewusst haben will, erfolgte die Anzeige gegen Pucher mit der Begründung, “Opfer der kriminelle Machenschaften Puchers” geworden zu sein.

Vom Kläger zum Angeklagten

Wie aus einem Bericht der sogenannten “SOKO Commerz” hervorgeht, wird S. nun selber zum Angeklagten. “Herr S. steht im Verdacht, einen ordnungsgemäßen Kreditvertrag als Fake-Kreditvertrag dargestellt zu haben”, heißt es in dem Bericht, den auch Pucher in dieser Form bestätigte.

“Aufgrund der Spielleidenschaften von Herr S. wurden immer größere Salden ausgewiesen”, erklärte Pucher. Für die Leidenschaft zum Kartenspiel und Wetten gebe es laut Pucher eine Reihe von Zeugen. “Herr S. hat mir einige Male erklärt, wie blöd er gewesen sei, dass er durchs Kartenspiel und Wetten so viel Geld verloren habe.”

skyx-traumpass

S. habe laut Pucher per Konto-Überziehungsrahmen auf Pump gezockt und als Sicherheit für die Schulden einen Blankowechsel unterschrieben haben. 2019 sei der Überziehungsrahmen in einen langfristigen Kreditvertrag überschrieben worden, der über 15 Jahre bis Juli 2034 gelaufen wäre.

Die Ex-Bankerin und frühere Pucher-Stellvertreterin Franziska Klikovits sagte über den Kredit: “Die Rückzahlung wird von Herr S. bar erldedigt. Denn seine Ehefrau sollte von diesem Konto nichts wissen.”

“Ich würde Herrn S. nahelegen, dieses Thema endlich und ehrlich mit seiner Frau abzuklären und die falschen Vorwürfe gegen mich zurückzunehmen”, sagte Pucher den Ermittlern über die neuesten Entwicklungen in der Causa

Mattersburg bietet bei SVM-Stadion mit

Bild: GEPA