Bickel: “Ich habe viele gute Ansätze gesehen”

via Sky Sport Austria

Seit Anfang der Woche befindet sich der SK Rapid Wien im Wintertrainingslager in Benidorm (Spanien). Am Mittwoch haben die Grün-Weißen ein Testspiel gegen den ungarischen Club Ferencvaros Budapest mit 1:0 gewonnen. In der Halbzeit hat sich unser Reporter Johannes Hofer mit Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel unterhalten. Im Sky-Interview spricht der 51-jährige Schweizer über die bisher gesehene Leistung der Mannschaft im Trainingslager, er gibt Auskunft zur derzeitigen Situation von Tormann Ján Novota und äußert sich zur “Büskens-Klausel”.

DER TRAININGSLAGER-CHECK 2017 MIT JOHANNES HOFER – PART III

Bickel ist zufrieden mit den bisherigen Leistungen der Spieler im Trainingslager. Sollte dies in den kommenden Tagen so bleiben, geht er mit einem guten Gefühl in den Rückrundenstart.

Bickel: “Ich habe viele gute Ansätze gesehen”

Tormann Ján Novota ist in Wien geblieben und trainiert derzeit mit der zweiten Mannschaft. Bickel bestätigt Anfragen bezüglich Novota, möchte aber noch abwarten um die “beste Lösung” für alle zu finden. Die jungen Ersatztorhüter sollten auf jeden Fall Spielpraxis sammeln, bei Rapid oder einem anderen Verein lässt der Schweizer noch offen.

Bickel: “Novata hat die eine oder andere Anfrage”


In den letzten Tagen machte eine Geschichte rund um Ex-Trainer Mike Büskens die Runde in den Medien: Sollte Rapid im Frühjahr doch noch in den Europacup kommen, würde sich der Kontrakt von Büskens automatisch bis Sommer 2018 verlängern. Der Sportdirektor äußert sich dazu.

Bickel: “Ich nehme das nicht so ernst”