Sky UK: Dembélé wechselt zum FC Barcelona

via Sky Sport Austria

Wie unsere englischen Kollegen von Sky UK, die französische Sportzeitung L’Équipe und Bild übereinstimmend berichten, sollen sich der FC Barcelona und Borussia Dortmund bei einem Treffen im Rahmen der Champions-League-Auslosung auf einen Wechsel des Franzosen geeinigt haben. Die Verantwortlichen bei Barca haben sich demnach bereit erklärt, die geforderten 130 Millionen Euro plus 20 Millionen Euro Boni zu zahlen. Dembele wäre damit der zweitteuerste Transfer der BVB-Geschichte.

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bestätigte die Einigung zunächst nicht. “Die Entscheidung naht, aber es gibt noch keine. Wir sind nicht der Klub, der so etwas in die Öffentlichkeit trägt. Wir können nur sagen, dass es kein fixes Agreement gibt”, sagte Watzke nach der Auslosung bei Sky. Eine Ad-hoc-Meldung des börsennotierten Bundesligisten blieb zunächst ebenfalls aus.

Watzke: Noch keine Entscheidung im Dembele-Poker

Video enthält Produktplatzierungen

Der Flügelstürmer war erst vor einem Jahr für den Schnäppchenpreis von 15 Millionen Euro aus seiner französischen Heimat von Stade Rennes zum BVB gewechselt. In Barcelona ersetzt er den für die Weltrekordsumme von 222 Millionen zu Paris St. Germain abgewanderten Weltstar Neymar.

Beitragsbild: Getty Images