BARCELONA, SPAIN - FEBRUARY 22: Lionel Messi of FC Barcelona during the La Liga Santander  match between FC Barcelona v Eibar at the Camp Nou on February 22, 2020 in Barcelona Spain (Photo by David S. Bustamante/Soccrates/Getty Images)

“Bin sehr aufgeregt” – Messi erstmals in Maradonas Wohnzimmer Neapel

via Sky Sport Austria

Mit einem Viererpack in der Primera Division im Rücken spielt Lionel Messi mit dem FC Barcelona in der Champions League erstmals beim SSC Neapel auf. Das Stadio San Paolo war einst das Wohnzimmer seines legendären Landsmanns Diego Maradona.

Vor seiner Premiere im einstigen Wohnzimmer der lebenden Fußball-Legende Diego Maradona ist sogar Weltstar Lionel Messi nervös wie ganz selten in seiner beispiellosen Karriere. “Ich bin wirklich sehr aufgeregt”, sagte der sechsmalige Weltfußballer über den Auftritt am Dienstag (ab 19:30 Uhr live in der Original Sky Konferenz auf Sky Sport Austria 2 HD – streame die CL sofort mit SkyX – monatlich kündbar) mit dem FC Barcelona im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim SSC Neapel.

25-02-cl-dienstag-konferenz-mit-napoli-barca

Und natürlich wird das Stadio San Paolo ausverkauft sein, wenn FIFA-Schiedsrichter Felix Brych (München) die Partie anpfeift. Zu neugierig sind die Fans der Azzurri auf den Nachfolger ihres unvergessenen Idols. Und auch Messi ist gespannt, was ihn bei diesem ganz besonderen Gastspiel erwartet.

“Schon seit einer langen Zeit wollte ich in diesem Stadion spielen, aber es hat sich einfach nicht ergeben. Jetzt kommt endlich die Gelegenheit und ich bin begierig darauf, diese Erfahrung zu machen. Ich bin sicher, dass es ein großartiges Erlebnis für mich sein wird”, sagte der Argentinier in einem Interview mit Mundo Deportivo.

Für prominente Landsleute des 32-Jährigen jedenfalls waren Spiele in der altehrwürdigen Arena im Fuorigrotta-Viertel echte Laufbahn-Highlights. “Alle haben mit mir über ihn gesprochen. Ich habe verstanden, dass er hier Gott ist”, sagte Sergio Agüero von Manchester City. Dem mittlerweile 44 Jahre alten Hernan Crespo kamen einst sogar die Tränen: “Beim ersten Match in Neapel habe ich vor Emotionen geweint.”

Für Lorenzo Insigne indes sind Spiele in San Paolo Alltag, der Napoli-Kapitän weiß von Erzählungen seiner Eltern, wie der heute 59-jährige Maradona vergöttert wurde und immer noch wird. Der Torjäger kam 1991 in Neapel zur Welt, kurz nachdem die sieben erfolgreichen Jahre des Südamerikaners mit einem Drogenskandal hässlich zu Ende gegangen waren.

“Maradona steht immer an erster Stelle, so sieht man das hier bis heute. Aber nach ihm ist Messi für mich der beste Spieler der Welt”, sagte Insigne, der den Barca-Star schon seit langen Jahren bewundert: “Als Solist ist er auf dem Rasen unvergleichlich. Und auch außerhalb des Spielfeldes ist er ein wahrer Champion.”

Und aktuell wieder in bestechender Form. Nach vier Spielen ohne Torerfolg, seiner längsten sportlichen Durststrecke seit sechs Jahren, traf Messi am vergangenen Wochenende in der Primera Division beim 5:0-Sieg des Tabellenführers gegen SD Eibar gleich viermal, Hattrick in der ersten Halbzeit inklusive.

“Er spielt seit 14 oder 15 Jahren auf diesem Niveau und wird die Leistungen auch weiterhin bringen”, sagte Barca-Coach Quique Setien über Messi und begann sogar zu schwärmen: “Er ist eine Erfolgsgarantie für jeden Klub und für jeden Trainer. Deshalb ist er der beste Spieler der Welt. Er kann Sachen, von denen andere nur träumen können.”

Auch den Neapolitanern gelang im Übrigen eine erfolgreiche Generalprobe für die Königsklasse. Beim abstiegsbedrohten Neuling Brescia Calcio siegte das neue Team des Ex-Leipzigers Diego Demme mit 2:1. Der Klub verbesserte sich damit vom neunten auf den sechsten Tabellenplatz.

(SID)

25-02-cl-dienstag-konferenz-mit-napoli-barca

Artikelbild: Getty