GEPA-18121380048 - WIEN,AUSTRIA,18.DEZ.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, FK Austria Wien vs SV Ried. Bild zeigt Trainer Nenad Bjelica (A.Wien). Foto: GEPA pictures/ Philipp Brem

Bjelica: “Ein ungerechtes Unentschieden”

via Sky Sport Austria

Die Stimmen zum 1:1 (0:0) zwischen dem und dem , von Sky Sport Austria.

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: “Ein ungerechtes Unentschieden. Ich habe meine Mannschaft mit viel Einsatz gesehen, wir haben vielleicht nicht so gut gespielt. 2. Halbzeit hatten wir Glück, weil der Schiedsrichter einen Elfer gegen uns geben hätte können. Wir hatten 5, 6, 7 gute Aktionen, Ried nur eine Halbchance und den Elfmeter. Was Kampf und Einsatz betrifft haben wir uns ordentlich verabschiedet, vom Spielerischen her nicht so. Es gibt mir aber Hoffnung und ich bin überzeugt, dass mehr möglich ist. Durch den Einzug in die Champions League war zu erwarten, dass wir auch schwächere Spiele abliefern werden.

…zu den “Trainer raus” Rufen nach Schlusspfiff: “Die Fans haben das Recht unzufrieden zu sein. Das respektiere ich.”

…ob er den medialen Druck bei der Austria vielleicht unterschätzt hat: “Überhaupt nicht, ich habe die Situation bei der Austria genau so erwartet. Nenad Bjelica ist genau so emotional, wie er ist. Ich werde weiter so sein und meine Mannschaft unterstützen. Ich erwarte eine ruhige Winterpause und wir werden auch auf dem Transfermarkt aktiv werden.”

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: “Wir müssen zufrieden sein. Ich habe der Mannschaft im Vorfeld gesagt, dass wir zusammenhalten müssen, wir haben uns gegen die Niederalge gestellt und letztendlich war es ein verdienter Punkt. Es war absehbar, dass die Austria irgendwann ein Tor macht und das ist dann leider passiert. Aber im Rahmen unserer Möglichkeiten heute mit den Ausfällen, kann man zufrieden sein.”

…über eine mögliche Verpflichtung von  () und den möglichen Abgang von : “Wenn er weg will, wird er weggehen. Er hat einige Angebote. Wir müssen dann Gespräche führen, sollte er weggehen. Jan Zwischenbrugger hat ein Probetraining absolviert und wir sind zufrieden. Jetzt müssen die Manager noch ihre Sachen ausmachen.”

 

(Sky Experte):

…zum Spiel: “Für die Austria war das zu wenig, man wollte mit einem Sieg die Herbstsaison beenden. Die Meisterschaftsspiele im Herbst waren alles andere als glänzend, in der Champions League hat man sich aber gut geschlagen. Nach der 2. Halbzeit muss man sagen, dass die Austria zurückgekommen ist. Im Endeffekt war es aber zu wenig für die Austria.”