Video enthält Produktplatzierungen

Black Wings besiegen Tabellenführer Graz

via Sky Sport Austria

Der EHC LIWEST Black Wings Linz gewann am Freitag gegen die Moser Medical Graz99ers mit 5:2 und feierte damit den fünften Heimsieg in Folge.

Die Fans bekamen ein torreiches erstes Drittel mit insgesamt fünf Treffern zu sehen. Bereits nach 30 gespielten Sekunden hatte Dan DaSilva die Führung am Schläger. Er erwischte die Scheibe bei seinem Schuss mit der Rückhand allerdings nicht richtig. Die Gäste gingen dann in Minute 3 in Führung. Nach Zuspiel von Zintis Zusevic nahm sich Oliver Setzinger ein Herz und zog von der Blauen ab. Michael Ouzas reagierte zu langsam und musste zum ersten Mal in diesem Spiel hinter sich greifen. Beide Teams hatten offensiv immer wieder gefährliche Momente. Defensiv hingegen waren beide Mannschaften sehr unkonzentriert und leisteten sich oft unnötige Fehler. In der neunten Spielminute konnten die Oberösterreicher ausgleichen. Nach einer sehenswerten Kombination über mehrere Stationen traf Troy Rutkowski mit einem One Timer zum 1:1-Ausgleich in Überzahl. Die Linzer, beflügelt durch den Ausgleich, hatten in weiterer Folge mehr vom Spiel. Nur drei Minuten später stellte Corey Locke auf 2:1. Er profitierte von einem groben Fehler von Setzinger vor dem Grazer Kasten und brachte die Hausherren zum ersten Mal in Führung. Die Freude über das Tor hielt allerdings nicht allzu lange an. Nur drei Minuten später glichen die Gäste aus. Nach einem traumhaften Zuspiel von Dwight King musste Travis Oleksuk nur mehr die Rückhand hinhalten. Kurz vor Drittelende hatten die Gäste sogar noch drei Großchancen auf die erneute Führung. Ouzas konnte die brenzlige Situation aber irgendwie entschärfen. Fast im direkten Gegenzug bestraften die Hausherren dann die fehlende Konsequenz der Gäste. Nach einem Schuss von Kevin Kapstad fälschte Rick Schofield die Scheibe vor dem Tor ab und somit gingen die Oberösterreicher mit einer 3:2-Führung in die Pause.

Der zweite Abschnitt ging in der selben Tonart wie das erste Drittel weiter. Beide Mannschaften kamen offensiv immer wieder gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Defensiv leisteten sich die beiden Kontrahenten aber nicht mehr so viele Fehler wie zu Beginn. Die Gastgeber erwischten den besseren Start in das Mitteldrittel und gingen in der 25. Spielminute in Führung. Zuerst scheiterte Brian Lebler mit seinem Schuss an Robin Rahm. Danach landete der Puck irgendwie bei Dan DaSilva, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Die 99ers gaben sich jedoch nicht auf und spielten weiterhin nach vorne. Eine vierminütige Strafe gegen den Ex-Linzer Kevin Moderer nahm den Gästen in der 33. Spielminute allerdings etwas den Wind aus den Segeln. Die Oberösterreicher kamen in Überzahl kaum zu gefährlichen Aktionen und konzentrierten sich nach der Zwei-Tore-Führung vermehrt auf ihre defensiven Aufgaben. Die beste Phase hatten die Grazer kurz vor Drittelende. Michael Ouzas im Tor der Black Wings machte einen souveränen und ruhigen Eindruck und konnte sehr viele Schüsse entschärfen. Zusätzlich dazu fielen die Schüsse der 99ers oft zu harmlos und zentral aus.

Die Graz99ers machten sich im Schlussabschnitt mit einigen vermeidbaren Strafen selbst das Leben schwer. Zusätzlich zu den Strafen agierten sie in der Offensive über weite Strecken viel zu unkonzentriert. Fehlpässe und Abseitsstellungen zerstörten immer wieder ihr Aufbauspiel. Die Hausherren konzentrierten sich gegen Ende des Spieles vermehrt auf ihre Defensive und versuchten kompakt zu stehen. Kurz vor Spielende ersetzten die Grazer ihren Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler. Brian Lebler nutzte diese Chance und sorgte mit einem Schuss von der Blauen Linie ins leere Tor für den 5:2-Endstand.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 21:

Fr, 23.11.2018: EHC LIWEST Black Wings Linz – Moser Medical Graz99ers 5:2 (3:2, 1:0, 1:0)
Referees: BABIC, STERNAT, Barnthaler, Nemeth, Zuseher: 4865
Tore BWL: Rutkowski (9./pp), Locke (12.), Schofield (20.), DaSilva (25.), Lebler (60./EN)
Tore G99: Setzinger (3.), Zusevics (16.)

Quelle: erstebankliga.at
Artikelbild: GEPA