Video enthält Produktplatzierungen

Bozen feiert gegen Black Wings dritten Sieg in Serie

via Sky Sport Austria
Der HCB Südtirol Alperia siegte in Linz mit 3:2 nach Penaltyschießen und bleibt damit weiterhin ohne Niederlage.
Die Linzer starteten impulsiv in den ersten Abschnitt und schnürten den Gegner regelrecht ein. Der letzte Pass war aber meist zu ungenau und dadurch konnten sie kaum nennenswerte Torchancen erspielen. Bozen wurde vor allem immer wieder durch Entlastungsangriffe gefährlich. Die größte Chance für die Gäste hatte Michael Blunden, der im Konter noch im letzten Moment von einem Linzer Verteidiger gestoppt wurde. Die Oberösterreicher ließen sich durch die vereinzelten Chancen der Südtiroler aber nicht verunsichern und spielten weiterhin wild drauf los. Drei Minuten vor Drittelende war es dann so weit. Nach zwei Strafen gegen die Gäste konnten die Heimfans zum ersten Mal in diesem Spiel jubeln. Kevin Kapstadt kam im Slot nach Zuspiel von Dragan Umicevic völlig frei zum Schuss. Er versenkte den Puck mit einem Schlagschuss im Winkel und stellte auf 1:0.
Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Black Wings dominierten das Spielgeschehen von Beginn an. Die besseren Chancen hatten definitiv die Linzer, die in Person von Laurens Ober, Aaron Brocklehurst und Dragan Umicevic sogar dreimal die Stange trafen. Die Gäste wurden nur selten gefährlich, da die Oberösterreicher defensiv sehr solide standen. Erst gegen Ende des Mitteldrittels kamen die Füchse aus Bozen in Überzahl vereinzelt zu Torchancen. Aber auch Michael Ouzas machte einen sehr souveränen Eindruck.
Der letzte Spielabschnitt startete denkbar schlecht für die Hausherren. denn die Gäste gingen durch einen Doppelschlag innerhalb von drei Minuten in Führung. Zuerst erzielte Michael Blunden in der 43. Spielminute wie aus dem Nichts den Ausgleich für die Gäste. Der Kanadier schoss aus kurzer Distanz auf das Tor. Ouzas rutschte die Scheibe irgendwie durch die Schoner. Dann traf wieder Blunden. Daniel Catenacci spielte die Scheibe scharf vor das Tor und Blunden fälschte den Puck mit seinem Schlittschuh ins Tor ab. Die Black Wings warfen in der Schlussphase alles nach vorne und ersetzten in Überzahl Ouzas durch einen zusätzlichen Feldspieler. Knapp eine Minute vor Schluss erlöste Bracken Kearns die Fans. Nach Zuspiel von Umicevic traf Kearns mit einem Schlenzer unter die Latte zum 2:2 und rettete somit sein Team in die Overtime. Die Overtime blieb ohne Tore und somit ging es für die Black Wings im zweiten Heimspiel der Saison in das zweite Penaltyschießen. Den entscheidenden Penalty verwertete Angelo Micelli für Bozen.
Erste Bank Eishockey Liga, Runde 3:
Fr, 21.9.2018: EHC LIWEST Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia 2:3/SO (1:0, 0:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Referees: Nikolic M., Piragcic, Hribar, Nothegger; Zuseher: 4.865
Tore Linz: Kapstad (17./pp2), Kearns (60./pp)
Tore Bozen: Blunden (43., 46.)
Beitragsbild: Gepa