Black Wings Linz ringen Zagreb im Penalty Shoot-Out nieder

via Sky Sport Austria

Die LIWEST Black Wings Linz gewinnen in Zagreb im Penalty Shoot-Out. Beim Stand von 4:4 ging das schnellgeführte Spiel ins Penaltyschießen, wo Goalie Michael Ouzas zum Matchwinner für Linz avancierte.

Linz tat in den Anfangsminuten mehr für das Spiel, doch die Tore erzielten die Hausherren aus Zagreb. Tyler Morley schnürte einen Doppelpack innerhalb von nur zwei Minuten.  Nach diesen beiden Toren im Startdrittel, wechselte Troy Ward Michael Ouzas für Florian Janny ein. Kurz darauf gelang den Linzern in Person von Joel Broda der Anschlusstreffer in Überzahl. Doch Zagreb antwortete schnell: in doppelter Überzahl stellte Tomas Netik die Zwei-Tore-Führung wieder her.

Im zweiten Abschnitt sorgte erst Brian Lebler für den Anschlusstreffer, ehe Corey Locke den Ausgleich erzielte. Doch der Youngster Ivan Jankovic eroberte noch im zweiten Drittel die Führung für die Hausherren zurück. Die Antwort der Linzer folgte postwendend: Robert Lukas erzielte den erneuten Ausgleich in der 39. Minute.

Ouzas hält im Penaltyschießen alles

Der vermeintlich letzte Abschnitt hatte keine Tore mehr zu bieten, also ging die Begegnung in die Verlängerung. Vor allem Michael Ouzas wusste in der Overtime zu überzeugen und machte sich schon für das Penalty-Shootout warm. Dort avancierte der Linzer Goalie schließlich zum Matchwinner, er hielt alle drei Versuche der Bären. Den entscheidenden Schuss versenkte schließlich Brian Lebler zum 5:4 Erfolg der Linzer.

Erste Bank Eishockey Liga, 10. Spieltag 
KHL Medvescak Zagreb – LIWEST Black Wings Linz 4:5 (3:1, 1:3, 0:0, 0:0)
Referees: TRILAR , ZRNIC , Attendance: 4789
Goals MZA: Morley (11., 13.), Netik (19./pp2), Olden (38.),
Goals BWL: Broda (16./pp1), Lebler (25./, 65./ps), Locke (28.), Lukas R. (39.)