#blackouttuesday: Sportwelt solidarisiert sich mit Protesten in den USA

via Sky Sport Austria

Unter dem Hashtag #blackouttuesday wird derzeit in den sozialen Medien zur Sendepause aufgerufen. Die Aktion mit ernstem Hintergrund fordert dazu auf, an diesem Dienstag auf das Posten und Werben zu verzichten.

Der Hintergrund der Aktion: Der Tod des US-Amerikaners George Floyd sorgt seit Tagen für Proteste im ganzen Land und hat mittlerweile weltweites Aufsehen erregt.

Die Aktion geht von der Musikindustrie aus und soll bewirken, dass sich Künstler und Musiker für einen Tag von ihrer Arbeit entfernen und sich mit der “Community” verbinden. Inzwischen posten viele Prominente und Influencer auf ihren Social Media Accounts ein schwarzes Bild.

Auch zahlreiche bekannte Persönlichkeiten und Vereine aus der Sportwelt bekunden mit dem schwarzen Bild ihre Solidarität mit den Protesten.

David Beckham

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Black Lives Matter 🖤 #BlackOutTuesday

Ein Beitrag geteilt von David Beckham (@davidbeckham) am

Jadon Sancho

https://www.instagram.com/p/CA7QV7fn-Vj/

Jerome Boateng

https://www.instagram.com/p/CA7HHcEKtY3/

Kevin De Bruyne

Kapfenberg Bulls

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#blackouttuesday ✊🏻✊🏼✊🏽✊🏾✊🏿❤️

Ein Beitrag geteilt von BULLS BASKETBALL 🏀 (@kapfenberg_bulls_basketball) am

FC Schalke 04

Eintracht Frankfurt

Xaver Schlager

Thomas Murg

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Black Lives Matter ✊🏿✊🏾✊🏽✊🏼✊🏻 #BlackOutTuesday

Ein Beitrag geteilt von Thomas Murg (@thomasmurg) am

Marko Stankovic

Alexander Gorgon

https://www.instagram.com/p/CA7YF6Fl311/

Florian Grillitsch

https://www.instagram.com/p/CA7eZo5pnN9/

Florian Kainz

https://www.instagram.com/p/CA7gMognKvJ/

Christopher Trimmel