LEIBNITZ,AUSTRIA,14.SEP.16 - TENNIS - STTV, Try Out Day. Image shows Dominic Thiem (AUT). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Blitz-Turnier “Tie Break Tens” zum Erste-Bank-Open-Auftakt mit Thiem

via APA
Wien (APA) – Das Erste Bank Open fängt am 23. Oktober mit einem Novum an: Noch ehe der Hauptbewerb beginnt, wird es am Sonntag (19.00 Uhr) ein spektakuläres Mini-Turnier mit sechs Spielern geben. Genannt wird das neue Format “Tie Break Tens” und mit von der Partie sind u.a. Dominic Thiem, Jo-Wilfried Tsonga oder Altstar Goran Ivanisevic.

Gespielt wird in zwei Dreier-Gruppen jeweils ein Match-Tiebreak (also bis 10 Punkte, zwei Punkte Unterschied). Die jeweils zwei Gruppenbesten erreichen das Semifinale. Im Finale geht es dann um alles oder nichts, denn der Sieger des Blitz-Turniers erhält nicht weniger als 250.000 US-Dollar (!).

Insgesamt werden zehn Match-Tiebreaks ausgetragen, die Dauer wird mit zweieinhalb Stunden prognostiziert. “Die Premiere dieses Formats hat im Vorjahr in der Londoner Royal Albert Hall stattgefunden und dort Spieler wie Fans gleichermaßen begeistert. Ich bin mir sicher, dass dies in Wien nicht anders sein wird, denn die Besucher können bei diesem kurzweiligen Modus mit sechs Tennis-Stars mitfiebern”, sagte Turnierboss Herwig Straka, der am ersten Turnier-Sonntag eine große Eröffnungsparty feiern will.

Neben Thiem, Tsonga und dem immer noch sehr gut aufschlagenden Ivanisevic hat auch der 38-jährige Tommy Haas, der 2017 ein weiteres Comeback geben will, zugesagt. Zwei Spieler werden noch genannt. Turnierbotschafter Thomas Muster, der für dieses Mini-Turnier als Direktor fungiert, dazu: “Dabei hat auch der Underdog eine gute Chance, sich gegen einen vermeintlich stärkeren Spieler durchzusetzen. Das hat auch die erste Auflage in London gezeigt, wo Außenseiter Kyle Edmund im Endspiel den favorisierten Andy Murray bezwungen hat”, erklärte Muster.

Artikelbild: GEPA