GER, 2.FBL, VfL Bochum vs SV Darmstadt 98 / 02.01.2021, Vonovia Ruhrstadion, Bochum, GER, 2.FBL, VfL Bochum vs SV Darmstadt 98, im Bild Tor, Treffer Milos Pantovic Bochum 27 jubelt nach seinem Treffer zum 2:1 mit Simon Zoller Bochum 9 und Robert Zulj Bochum 32, *** GER, 2 FBL, VfL Bochum vs SV Darmstadt 98 02 01 2021, Vonovia Ruhrstadion, Bochum, GER, 2 FBL, VfL Bochum vs SV Darmstadt 98, in picture goal, goal Milos Pantovic Bochum 27 cheers after scoring the 2 1 with Simon Zoller Bochum 9 and Robert Zulj Bochum 32 , nordphotox/xRauch nph00251

Bochum gelingt Sprung auf Platz zwei

via Sky Sport Austria

Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist nach einem Doppelschlag in der Schlussphase zumindest vorübergehend auf Platz zwei gesprungen. Das Team von Trainer Thomas Reis gewann nach Rückstand gegen den SV Darmstadt 98 noch 2:1 (0:0) und zog mit 26 Zählern erst einmal am punktgleichen Hamburger SV vorbei. Die Gäste aus Hessen bleiben mit 18 Zählern im Tabellenmittelfeld.

Zunächst hatte Tobias Kempe (80.) Darmstadt mit einem sehenswerten Freistoß in Führung gebracht. Doch dann traf Kempe ins eigene Netz (82.), ehe Milos Pantovic (83.) für den umjubelten Sieg sorgte.

Nürnberg verliert bei heimstarken Heidenheimern

Der 1. FC Nürnberg hat zum Jahresstart im Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga einen Dämpfer hinnehmen müssen. Am 14. Spieltag unterlag der Club beim 1. FC Heidenheim 0:2 (0:1) und musste mit weiter 19 Zählern den Tabellennachbarn (22 Punkte) vorbeiziehen lassen.

mi-16-12-premier-league-mit-liverpool-tottenham

Wanitzeks “Hattrick” und zwei Eigentore: KSC stürzt Würzburg tiefer in die Krise

Das abgeschlagene Schlusslicht Würzburger Kickers steckt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter in der Krise, der Karlsruher SC hingegen beendete seine Negativserie trotz zweier Eigentore. Die Würzburger Mannschaft von Trainer Bernhard Trares verlor am 14. Spieltag gegen den KSC 2:4 (1:3) und ist seit nun fünf Spielen ohne Punktgewinn.

Benjamin Goller (12.) brachte die Gäste einen Tag nach seinem Geburtstag nach vorn, dann gelang Marvin Wanitzek ein spezieller “Hattrick”: Zunächst baute der KSC-Profi die Führung aus (28.), anschließend fälschte er auf der Gegenseite eine Hereingabe ins eigene Tor ab (32.), und dann stellte er mit einem wunderbaren Distanzschuss den alten Vorsprung wieder her (44.).

sa-21-11-skybsl-oberwart-klosterneuburg

KSC-Kapitän Jerome Gondorf (48.) baute das Ergebnis weiter aus, sein Teamkollege Dirk Carlson sah noch Gelb-Rot (58.). Auch ein weiteres KSC-Eigentor von Christoph Kobald (67.) verhalf den Würzburgern in Überzahl nicht zur Aufholjagd.

Der KSC, der nach zuletzt drei Niederlagen wieder punktete, rangiert mit nun 19 Zählern im Tabellenmittelfeld. Für die Kickers (4) ist der Relegationsplatz bereits sieben Punkte entfernt – am Sonntag könnte der Rückstand weiter anwachsen.

(SID) / Bild: Imago