Austria Wien bleibt auch im dritten Test siegreich

via Sky Sport Austria

Die Austria gewinnt zwei Tage vor der Abreise ins Trainingslager gegen den slowakischen Zweitligisten FC Petržalka mit 5:1. Bright Edomwonyi (2), Caner Cavlan, Dominik Prokop und Sterling Yateke treffen für Violett. Trainer Christian Ilzer gab erneut allen Kaderspielern die Chance, sich zu präsentieren und war mit dem dritten Test insgesamt zufrieden.

Christian Ilzer: „In Summe war es ein guter Test gegen einen Gegner, der einige ehemalige Nationalspieler in seinen Reihen hat. Wir befinden uns gerade in einer Phase, in der die Spieler aufgrund der hohen Trainingsintensität ziemlich müde sind, deshalb konnten wir gewisse Dinge nicht immer abrufen. Die Spieler haben aber trotzdem versucht, die strategischen Aufträge, die wir ihnen mit auf den Weg gegeben haben, bestmöglich umzusetzen. Jetzt werden wir zwei Tage gut regenerieren, um dann am Samstag mit Vollgas ins Trainingslager zu starten.“

22-01-skypl-leicester-vs-west-ham

Edomwonyi-Doppelpack & Cavlan-Kopfball in Halbzeit eins
Die Austria, die am Vormittag noch eine Trainingseinheit absolvierte, legte am Kunstrasenplatz neben der Generali-Arena mit viel Tempo los. Prokop hatte nach Sarkaria-Pass (2.) die erste Top-Chance. Edomwonyi (4.) verwertete einen Poulsen-Querpass, der sich im Zusammenspiel mit Sarkaria in Szene setzte, zum 1:0. Cavlan (8.) legte per Kopf nach Außenrist-Flanke von Klein nach und traf wenig später aus der Distanz die Querlatte (14.).

Linksverteidiger Poulsen gab nach Flanke von Cavlan einen wuchtigen Schuss (27.) ab. Nach dem Anschlusstreffer von Durek (31.) stellte Edomwonyi (36.) mit seinem zweiten Treffer nach Steilpass von Klein den 3:1-Pausenstand her.

Prokop und Yateke treffen nach der Pause
Zur Pause wechselte Trainer Christian Ilzer wieder komplett durch, nur Prokop und Sarkaria blieben aufgrund einiger Ausfälle (siehe unten) noch 20 Minuten länger am Platz. Kapitän Alex Grünwald, der im letzten Test gegen den FAC aufgrund von Rückenproblemen fehlte, gab nach der Pause sein Comeback.

Prokop erhöhte nach einer Zwierschitz-Flanke auf 4:1 (64.). Handl verfehlte das Tor aus aussichtsreicher Position knapp (67.). Grünwald (70.) scheiterte mit einem gut angetragenen Distanzschuss noch an Torhüter Krizik, ehe Yateke (73.) den Gäste-Goalie drei Minuten später bei einem Wimmer-Eckball per Kopf zum 5:1-Endstand bezwang. Wimmer traf noch die Querlatte (78.).

24-01-ebel-znojmo-vs-graz99ers

Austria Wien – FC Petržalka 5:1 (3:1)
Aufstellung:
1. Halbzeit: Pentz; Klein, Palmer-Brown, Jarjué, Poulsen; Ebner, Demaku; Cavlan, Prokop, Sarkaria; Edomwonyi.
2. Halbzeit: Lucic; Zwierschitz, Handl, Madl, Martschinko; Hahn, Jeggo; Wimmer, Grünwald, Sarkaria (68. Yateke); Prokop (68. Mester).
Tore: Edomwonyi (2., 36.), Cavlan (8.), Prokop (65.), Yateke (73.) bzw. Durek (31.)

Ausfälle & Abreise
Verletzt fehlen weiterhin Dominik Fitz (Bauchmuskeln), Max Sax (Leistenbeschwerden), Benedikt Pichler (Reha nach Sprunggelenks-OP), Alexandar Borkovic (Ermüdungsbruch im Mittelfußknochen) und Christian Schoissengeyr (Knie-OP). Christoph Monschein und Alon Turgeman konnten krankheitsbedingt nicht spielen.

Am Freitag um kurz vor 14:00 Uhr heben dann sowohl die Kampfmannschaft als auch die Young Violets in Richtung Trainingslager ab und beziehen im Hotel Mega Saray ihr Quartier, um sich von 24. bis 31. Jänner in Belek gezielt auf das Frühjahr vorzubereiten.

(Pressesaussendung FK Austria Wien)

Artikelbild: FK Austria Wien

25-01-skybsl-dukes-vs-gunners