Cheikhou Dieng: Der Flügelflitzer ist zurück in St. Pölten

via Sky Sport Austria

Der SKN St. Pölten hatte in der ersten Halbsaison nach dem langersehnten Bundesliga-Aufstieg zu kämpfen. Die Euphorie des Rekordaufstiegjahres hielt nicht lange an. Sogar Meistermacher Karl Daxbacher musste seinen Platz auf der Trainerbank räumen.

In der Frühjahrssaison läuft es momentan sehr gut. Sechs Punkte aus drei Spielen gegen Mannschaften aus den “Top 4” sind eine sehr gute Ausbeute, für eine Mannschaft die im Herbst in 20 Spielen “nur” 18 Punkte geholt hat. Mitverantwortlich dafür sind sicherlich auch die Winterneuzugänge der Niederösterreicher. Einer der Neuen ist eigentlich nicht wirklich neu: Cheikhou Dieng. Der Flügelflitzer wurde leihweise für ein halbes Jahr zurückgeholt.

Der 23-jährige Senegalese spielte bereits von Jänner 2016 bis Juni 2016 in der niederösterreichischen Landeshauptstadt und hatte einen großen Anteil am Aufstieg in die Bundesliga. In 17 Einsätzen brachte es der schnelle Linksaußen auf sechs Treffer und drei Assists in der Sky Go Ersten Liga.

Nach einem halbjährigen Intermezzo bei Medipol Basaksehir in der Türkei ist der St. Pöltner Hoffnungsträger wieder zurück in Österreich. Ein Treffer und zwei Assists stehen nach drei Spielen zu Buche – eine starke Ausbeute. Darunter auch das Traumtor beim 2:1-Sieg in Altach oder der wichtige Assist zum 2:1-Siegtreffer von Manuel Hartl gestern im Spiel gegen Sturm Graz.

Dieng fühlt sich jedenfalls pudelwohl in St. Pölten: “Das ist wie wenn du nach einem langen Tag nach Haus kommst. So ungefähr war das Gefühl hierher zurückzukehren.” Dabei blickt er auch positiv in die Zukunft: “Meister werden wir wohl nicht mehr, aber es ist möglich in der Liga zu bleiben.”