Offiziell: Rapid Wien holt Angreifer Veton Berisha

via Sky Sport Austria

Rapid Wien ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer fündig geworden. Der Fußball-Rekordmeister gab am Donnerstag sieben Stunden vor Ende der Übertrittszeit die Verpflichtung von Veton Berisha bekannt. Der 23-jährige Norweger, Bruder von Salzburg-Mittelfeldspieler Valon Berisha, kommt vom deutschen Zweitligisten Greuther Fürth und erhält einen Vertrag bis Sommer 2020.

“Veton Berisha ist vom Profil her genau jener Stürmer, den wir gesucht haben”, erklärte Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel. Berisha wird bei Rapid laut Clubangaben die Nummer neun erhalten und bereits am Freitagvormittag (9.30 Uhr) ins Mannschaftstraining einsteigen.

whatsapp-beitrag

Medienmitteilung SK Rapid Wien

Kurz, bevor das heurige Sommer-Transferfenster geschlossen ist, gibt der SK Rapid noch einen Neuzugang bekannt: Hierbei handelt es sich mit Veton Berisha, der von der SpVgg Greuther Fürth (2. Deutsche Liga) kommt, um den angekündigten, gesuchten Stürmer.

Der 23-jährige Berisha unterschrieb beim SK Rapid einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2020 und trainiert am Freitag um 9:30 Uhr erstmals mit unserer Mannschaft mit (Trainingsplätze Ernst-Happel-Stadion, das Training ist öffentlich). Der antrittsstarke und beidfüßige Stürmer (1,75 m) kann sowohl als Stoßspitze, wie auch von den Seiten links und rechts kommend eingesetzt werden. Im norwegischen Egersund geboren, durchlief Berisha auch die diversen Nachwuchs-Nationalmannschaften von Norwegen. Im A-Nationalteam seines Landes debütierte er im vergangenen Jahr und absolvierte hier bereits vier Einsätze (1 Tor). Für die SpVgg Greuther Fürth stand er in insgesamt 68 Einsätzen am Platz, bei denen er zwölf Tore erzielte und 11 Assists lieferte. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Geschäftsführer Sport Fredy Bickel: “Veton Berisha ist vom Profil her genau jener Stürmer, den wir gesucht haben. Er stand bereits seit Längerem auf unserer Liste und auch seit geraumer Zeit gibt es Kontakt mit dem Stürmer. Wir haben ihn bis zum Schluss beobachten lassen, so auch am vergangenen Wochenende. Jetzt freuen wir uns, dass es uns gelungen ist, Veton zum SK Rapid zu holen: Er bringt eine Grundschnelligkeit, mentale Stärke und durch seine Art auch den gewissen Spielwitz mit, der unserer Mannschaft gut tun wird.

Mit seinem Zugang ist unser Transferprogramm für diesen Sommer abgeschlossen. Der Kader steht damit, so wie angekündigt, mit 26 Mann, wobei drei davon bis Winter nicht einsatzbereit sind (die im Aufbau befindlichen Ivan Mocinic, Christopher Dibon und Philipp Malicsek, Anm.). Allerdings haben wir vorgehabt, wie schon öfter betont, den Kader auf 23 fitte Spieler zu begrenzen, sollten wir nur in den nationalen Bewerben vertreten sein.”

Cheftrainer Goran Djuricin: “Wir freuen uns sehr, dass wir mit Veton jetzt einen Stürmer bekommen haben, der neue Aspekte in unsere Mannschaft miteinbringen und uns mit seiner Qualität sicher helfen wird. Wir werden ihn ab dem Freitag voll in unseren Trainingsbetrieb integrieren.”

Neuzugang Veton Berisha, der beim SK Rapid die Nummer 9 bekommt: “Ich bin sehr glücklich, dass es mit dem Transfer zu Rapid geklappt hat. Der Verein und die Fans sind mir natürlich mehr als nur ein Begriff und darum will hier alles hineinwerfen, um gleich voll mitziehen zu können. Ich kann’s kaum erwarten, dass es jetzt mit meiner neuen Aufgabe hier bei Rapid losgeht!”

ticket-beitrag-formel-1-03-09-2017

Bild: SK Rapid Wien