STVV s Boli Bolingoli Mbombo looks dejected after the Jupiler Pro League match between Zulte Waregem and Sint-Truiden, in Waregem, Saturday 18 February 2017, on day 27 of the Belgian soccer championship. BRUNOxFAHY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05050095x

STVV s Boli Bolingoli Mbombo looks dejected After The Jupiler Pro League Match between Zulte Waregem and Sint Truiden in Waregem Saturday 18 February 2017 ON Day 27 of The Belgian Soccer Championship BRUNOxFAHY PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x05050095x

Rapid verpflichtet Bolingoli-Mbombo von Brügge

via Sky Sport Austria

APA – Fußball-Bundesligist Rapid Wien hat sich mit dem belgischen Linksverteidiger Boli Bolingoli-Mbombo von Club Brügge verstärkt. Der 21-Jährige unterschrieb einen Dreijahresvertrag, wie die Hütteldorfer am Donnerstag bekanntgaben. “Rapid Wien ist auch in Belgien ein bekannter Club, ich habe in der Vorsaison auch einige Spiele im Rahmen der Europa League im TV gesehen”, freute sich der Belgier. Die belgische Zeitung “Het Nieuwsblad” hat noch berichtet, dass der Cousin von FC Everton-Star Romelu Lukaku zur Wiener Austria gehen soll.

“Ich bin begeistert vom Stadion und hoffe, dass ich den Rapid-Fans viel Freude bereiten kann”, sagte Bolingoli-Mbombo, der ursprünglich als linker Offensivspieler ausgebildet wurde. “Er ist ein unkonventioneller Spieler, der mit seinem außergewöhnlichen Stil auch für Aufregung sorgen wird. Mit seinem Kampfgeist, seinem Laufwillen und seiner Schnelligkeit wird er uns mit Sicherheit helfen”, meinte Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel über die erste Neuverpflichtung.

Bolingoli-Mbombo hat im Herbst vergangenen Jahres sogar drei Einsätze in der UEFA Champions League gehabt. Im Frühjahr ist er an VV St. Truiden ausgeliehen gewesen.

Offizielle Medienmitteilung:

Personalnews vom Rekordmeister: Der SK Rapid freut sich, die Verpflichtung eines neuen Spielers bekannt geben zu dürfen! So wechselt der in der Frühjahrssaison an St. Truiden verliehene Linksverteidiger Boli Bolingoli-Mbombo mit sofortiger Wirkung von Club Brügge zum SK Rapid! Der 21jährige Belgier (geboren am 1. Juli 1995) kann auf die Erfahrung von über 50 Partien in der höchsten Spielklasse seines Heimatlandes und auf 17 Europacupspiele aufbauen. Den Großteil davon bestritt er für Brügge, von wo aus er im Jänner für die Frühjahrssaison an den Ligakonkurrenten aus dem Süden Belgiens verliehen wurde.

Fredy Bickel, Geschäftsführer Sport, erläutert den Transfer: “Auf der Position des linken Außenverteidigers hatten wir absoluten Handlungsbedarf, diese zusätzlich zu Thomas Schrammel, der ein sehr wertvoller Spieler in unserem Kader ist, zu besetzen, hatte oberste Priorität. Boli Bolingoli haben wir seit einigen Monaten auf dem Radar und auch mehrfach beobachtet. Er ist ein unkonventioneller Spieler, der mit seinem außergewöhnlichem Stil auch für Aufregung sorgen wird. Mit seinem Kampfgeist, seinem Laufwillen und seiner Schnelligkeit wird er uns mit Sicherheit helfen und auch den Fans viel Freude bereiten”, so der Schweizer. Bolingolo absolvierte bereits die sportmedizinischen Tests und unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2020. Am kommenden Montag wird der junge Belgier endgültig nach Wien kommen und in den Trainingsbetrieb einsteigen. Er selbst äußerte sich in einer ersten Stellungnahme wie folgt: “Ich freue mich sehr, dass der Transfer zustande gekommen ist. Rapid Wien ist auch in Belgien ein bekannter Klub, ich habe in der Vorsaison auch einige Spiele im Rahmen der Europa League im TV gesehen. Ich bin begeistert vom Stadion und hoffe, dass ich den Rapid-Fans viel Freude bereiten kann”, so der 21jährige, der ursprünglich als linker Offensivspieler ausgebildet wurde.

Der SK Rapid bestreitet am kommenden Samstag beim Regionalligisten Traiskirchen um 18 Uhr ein erstes Testspiel. Am Montag stoßen dann jene Spieler, die bei diversen Nationalauswahlen einberufen waren (zB Jan Novota, Maximilian Wöber, Louis Schaub, Arnor Ingvi Traustason, Manuel Thurnwald, etc.) zum Team. Am 28. Juli startet dann das Sommertrainingslager, das heuer im oberösterreichischen Windischgarsten im bekannten Hotel Dilly abgehalten wird und bis 5. Juli andauert.

Im Rahmen des Trainingslagers finden nachfolgende Spiele statt:
28. Juni – 18.30 Uhr in Grein an der Donau: Strudengau Auswahl vs SK Rapid
1. Juli – 17 Uhr in Amstetten: Celtic FC vs SK Rapid
5. Juli – 18 Uhr in Bad Wimsbach: Apollon Limassol vs SK Rapid

Beitragsbild: Imago