Schiedsrichter Drachta: “Kein Foulvergehen gesehen”

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid siegte in der 4. Runde der Tipico Bundesliga mit 1:0 beim SK Sturm Graz (Spielbericht + VIDEO-Highlights). Das Goldtor für die Gäste erzielte Kapitän Stefan Schwab in der 23. Spielminute.

Für Aufregung bei den Grazern sorgte der Zweikampf zwischen Rapid-Offensivspieler Taxiarchis Fountas, der in der Entstehung des Tores Sturm-Verteidiger Tasos Avlonitis wegblockte.

Die Szene im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Schiedsrichter Oliver Drachta äußerte sich nach dem Spiel zur Situation und gab zu, dass er die “Aktion während des Spiels nicht wahrgenommen” habe.

Schiedsrichter Drachta im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Der Referee bleibt aber auch nach Ansicht des Videoausschnitts bei der gleichen Meinung: “Ich würde kein Foulverghen sehen.”

Das sagt Avlonitis im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

El Maestro: “Klares Foul”

Video enthält Produktplatzierungen

Für Sturm-Trainer Nestor El Maestro war es ein klares Foul, wie er im Interview erklärte. Zudem findet der Coach der Steirer es sehr bedenklich, dass nach nur vier Runden schon nach so vielen Spielen über den Schiedsrichter diskutiert werden musste.

Kühbauer: “Sollten uns alle an der Nase nehmen”

Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer hatte ebenfalls eine klare Meinung zur Situation: „Ein Spieler mit 1,90m spielt gegen einen Spieler der gerade über die Grasnarbe drüber geht und lässt sich dann fallen. Wir sollten uns alle einmal an der Nase nehmen und sagen – Fußball ist ein Männersport – und nicht immer nur ein Foul ziehen wollen und sich fallen lassen.“ 

Für Torschütze Stefan Schwab äußerte sich im Sky-Interview ebenfalls zu dieser Situation: “Wenn es der Schiedsrichter sieht, kann man auch Foul geben.”

24-08-skybuliat-samstag