BERLIN, GERMANY - AUGUST 18:  (EDITORS NOTE: Image has been digitally enhanced.) Marcel Sabitzer of RB Leipzig celebrates with team mates after scoring his team's second goal during the Bundesliga match between 1. FC Union Berlin and RB Leipzig at Stadion An der Alten Försterei on August 18, 2019 in Berlin, Germany. (Photo by Boris Streubel/Bundesliga/DFL via Getty Images )

Bärenstarker Sabitzer blüht unter Nagelsmann auf

via Sky Sport Austria

Zwei Pflichtspiele, drei Tore, drei Assists, Spieler des Spieltags und Einberufung in die kicker-Elf des Tages. Sein Marktwert liegt mittlerweile bei 25 Millionen Euro – Tendenz steigend. Unter Neo-Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann blüht Marcel Sabitzer so richtig auf.

Einen fulminanten Saisonstart legte ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer mit RB Leipzig hin. Am vergangenen Sonntag fertigte Rasenball Aufsteiger Union Berlin mit 4:0 ab. Mann des Tages war dabei Marcel Sabitzer, der an allen vier Toren seine Füße im Spiel hatte und zudem das 2:0 selbst erzielte. Eine Woche zuvor erzielte Sabitzer im Pokalspiel beim 3:2 Zittersieg gegen Zweitligisten Osnabrück zwei Treffer. Vergangene Saison kam der 25-Jährige auf insgesamt sechs Saisontore und ebenso viele Torvorlagen.

VIDEO-Highlights: Osnabrück – Leipzig 2:3

Video enthält Produktplatzierungen

Sabitzer fühlt sich im Nagelsmann-System wohl

Mit Julian Nagelsmann scheint der Offensivspieler einen Trainer bekommen zu haben, der sein großes Potenzial freilegen kann. „Ich hab viele Freiheiten um mich herum. Das tut mir gut“, sagt Sabitzer. Auch Nagelsmann schwärmt von seinem Offensivakteur: „Er ist ganz wichtig für uns, hat eine gute Struktur. Auch beim Anlaufen der Verteidiger. Er hat fast jeden Angriff eingeleitet oder abgeschlossen, das kann so bleiben.“ Letzte Saison fehlte laut Fußballlehrer Nagelsmann die nötige Power in Sabitzer’s Offensivaktionen.

25-08-skybuli-skybuli2-sonntag

Am Sonntag (ab 14:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1 HD) gibt es für Sabitzer die nächste Chance sich zu beweisen. Die Sachsen treffen auf Eintracht Frankfurt mit Trainer Adi Hütter. Dabei gibt es für Marcel Sabitzer ein Wiedersehen mit seinem Ex-Trainer. Vor vier Jahren gewannen Sabitzer und Hütter zusammen mit Red Bull Salzburg das Double.

Auch das Nationalteam braucht einen “Power-Sabitzer”

Anfang September stehen die Nationalspiele in der Qualifikation zur Europameisterschaft am Programm. Ein Sabitzer in dieser Form wäre für das Team von Franco Foda sehr wertvoll, um Israel mit Coach Andi Herzog noch von Platz zwei zu verdrängen. Doch im Teamdress konnte Sabitzer noch nicht an die Leistungen bei RB Leipzig anknüpfen.

Der Deutschland-Legionär absolvierte bislang 37 Einsätze für das Nationalteam, in denen ihm fünf Treffer gelangen. Möglicherweise bräuchte er auch im Nationalteam die vielen Freiheiten um ihn herum, wie im Verein. Das ÖFB-Team trifft Anfang September zunächst in Salzburg auf Lettland, ehe das schwierige Auswärtsspiel gegen Polen in Warschau ansteht.

Von Kevin Hasler

25-08-skybuli-skybuli2-sonntag

Bild: Getty Images