VIENNA,AUSTRIA,24.JUN.15 - SOCCER - OEFB Samsung Cup Opening, draw. Image shows the stage and the trophies. Photo: GEPA pictures/ Walter Luger

Bundesliga-Duell Ried gegen WAC in zweiter ÖFB-Cup-Runde

via Sky Sport Austria
(APA) Bereits in der zweiten Runde des ÖFB-Cups kommt es zu einem Duell zweier Fußball-Bundesligisten. Die SV Ried empfängt am 22. oder 23. September den WAC. Das ergab die von ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic vorgenommene Auslosung am Sonntag in Klagenfurt. Die beiden Clubs standen einander am Sonntagnachmittag (16.30 Uhr) auch in der Liga gegenüber.

Den Topfavoriten bescherte Dragovic allesamt lösbare Aufgaben. Titelverteidiger Red Bull Salzburg muss zum Erste-Liga-Absteiger SV Horn. Tabellenführer Rapid bekommt es wie im Vorjahr in der ersten Runde auswärts mit dem Regionalligisten SKU Amstetten zu tun. Bei den Niederösterreichern hatte sich der Rekordmeister vor einem Jahr allerdings erst mit einigem Glück in der Verlängerung mit 1:0 durchgesetzt.

Die Wiener Austria gastiert beim oberösterreichischen Landesligisten FC Wels, Bundesliga-Aufsteiger SV Mattersburg bei Union Gurten. Der Drittligist aus Oberösterreich hatte in der ersten Runde mit dem SV Grödig bereits einen Bundesligisten ausgeschaltet. Die Europacup-Starter Sturm Graz und SCR Altach bekommen es mit den Regionalligisten Seekirchen bzw. Wiener Sportklub zu tun.

Ried gegen WAC ist das einzige Duell zweier Proficlubs in der zweiten Runde. 15 Amateurteams sind noch im Bewerb vertreten und haben allesamt Heimrecht. Neben Grödig ist aus den beiden höchsten Spielklassen bisher nur Austria Lustenau gescheitert. Der Bezwinger der Vorarlberger, Viertligist FC Lankowitz, trifft in der zweiten Runde auf Erste-Liga-Schlusslicht FAC.

Dragovic nahm die Auslosung am Rande der Beach-Volleyball-EM in Klagenfurt vor. Der Verteidiger von Dynamo Kiew ist nach einer Gelb-Roten Karte dieses Wochenende in der ukrainischen Meisterschaft gesperrt. In Klagenfurt geht im Mai 2016 auch das Cup-Finale über die Bühne, sofern es nicht die beiden Wiener Großclubs Rapid und Austria bestreiten.