VIENNA,AUSTRIA,12.JUN.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, press conference with SKY. Image shows chairman Christian Ebenbauer (Bundesliga). Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Zum NACHSEHEN: Bundesliga-Vorstand Ebenbauer im Gespräch mit Martin Konrad

via Sky Sport Austria

Nach der heutigen Bundesliga-Klubkonferenz hat Sky-Kommentator Martin Konrad mit Christian Ebenbauer über die Erkenntnisse gesprochen. Die Konferenz der zwölf Vereine der höchsten Spielklasse stand unter dem Thema “Informations- und Arbeitsmeeting”. Besondere Beschlüsse gab es heute noch keine, es wurde laut Ebenbauer lediglich “vorbereitet und upgedatet”. Am Donnerstag folgt dann die Hauptversammlung mit allen 28 Klubs der ersten und zweiten Liga.

Im Großen und Ganzen wurde vor allem das Gesundheitskonzept besprochen und verbessert. Es ging in erster Linie um Überlegungen, wie man unabhängig von Testungen noch besser agieren kann, damit eine Infektion nicht gleichzeitig eine Quarantäne aller Spieler benötigt. Ziel ist es, “das Risiko der Ansteckung so massiv zu minimieren, damit keine Quarantäne für die gesamte Mansnschaft notwendig ist”. Laut Ebenbauer wird noch diese Woche ein Termin mit dem Gesundheitsministerium stattfinden.

Für Ebenbauer ist es auch “sehr wichtig was in den Nachbarländern passiert”. Weiters betont er die Wichtigkeit des Austausches, für die Regierung aber auch für den Sport weil es diese Situation noch nie gegeben hat” so Ebenbauer. Als Positivbeispiel nannte er den 1. FC Köln, wo nach der Infektion zweier Spieler, kein weiterer Spieler positiv getestet wurde.

Auch die Aufstockung der Liga, die Ried und Klagenfurt forderten, wurde nicht inhaltlich diskutiert. Den Klubs wurden Daten und Möglichkeiten vorgelegt, um eine Entscheidungsgrundlage zu bilden. Der Bundesliga-Vorstand betonte die Notwendigkeiten, die mit einer Liga-Aufstockung verbunden wären. Auch die Auf- und Abstiegsszenarien für die kommenden Saisonen wären zu bedenken.

Christian Ebenbauer Interview

es