GELSENKIRCHEN,GERMANY,20.OCT.18 - SOCCER - 1. DFL, 1. Deutsche Bundesliga, FC Schalke 04 vs SV Werder Bremen. Image shows the disappointment of Guido Burgstaller (Schalke). Photo: GEPA pictures/ Witters/ Uwe Speck - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY - DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video

Burgstaller zur Schalke-Krise: “Es warten harte Zeiten”

via Sky Sport Austria

(APA/dpa) – Schalke 04 macht schwere Zeiten durch. Die erhofft klare Trendwende ist am Freitag im Ligaspiel bei Werder Bremen (2:4) ausgeblieben. Deutschlands Fußball-Vizemeister befindet sich mitten im Abstiegsstrudel. Trainer Domenico Tedesco genießt vorerst aber weiter Rückendeckung. “Es war eine Trendwende in der Leistung”, meinte der neue Sportvorstand Jochen Schneider nach der Pleite in Bremen.

Es war die vierte Pflichtspielniederlage in Folge. Aus den vergangenen sieben Ligaspielen holten die Schalker nur zwei Zähler. “Es wäre besser gewesen, wenn wir es mit einem anderen Ergebnis gestützt hätten”, sagte Schneider über die Leistungssteigerung. “Die Art und Weise der Niederlage gibt uns Kraft und Zuversicht.” Für den dringend notwendigen Punktezuwachs war eine gute erste Hälfte gegen Werder aber zu wenig.

sa-09-03-deutsche-buli

“Keine Punkte, keine Trendwende. Es warten harte Zeiten auf uns”, beschrieb es ÖFB-Teamstürmer Guido Burgstaller. Es gehe um den Verein und darum, so schnell wie möglich “dort unten” herauszukommen. “Es wird nicht leichter werden, darauf müssen wir uns einstellen.” Auf der Leistung könne man aber aufbauen. Burgstaller: “Wir haben mit viel Mut gespielt, so wie wir es in der vergangenen Saison oft gemacht haben. Wir waren unangenehm für den Gegner und das müssen wir beibehalten.”

Unangenehm wollen die Schalker am Dienstag auch im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester City sein. Nach der 2:3-Heimniederlage im Hinspiel rechnet auf Schalke niemand mehr mit einem Weiterkommen. Das Duell mit dem englischen Meister ist angesichts der angespannten Tabellensituation klar in den Hintergrund gerückt. “Die Bundesliga hat deutlich mehr Bedeutung”, erklärte auch Schneider.

Tedesco wird im Gastspiel bei City auf jeden Fall auf der Trainerbank sitzen. Deutlicher wollte sich Schalkes neuer Sportchef über die Zukunft nicht äußern. Kommenden Samstag folgt ein Liga-Heimspiel gegen RB Leipzig. “Wenn wir die ersten 45 Minuten von Bremen multiplizieren, werden wir Spiele gewinnen”, hofft Tedesco. Im Ligafinish wird er neben ÖFB-Teamspieler Alessandro Schöpf (Knieverletzung) aber wohl auch ohne Daniel Caligiuri auskommen müssen. Der Mittelfeldspieler schied in Bremen mit Verdacht auf Wadenbeinbruch aus.

Artikelbild: GEPA

so-10-03-deutsche-buli