BVB-Star wohl Transferziel Nummer eins für Tuchel

via Sky Sport Austria

Thomas Tuchel ist der neue Trainer an der Stamford Bridge und soll Chelsea aus der Krise führen. Bereits im vergangenen Sommer kaufte man bei den Blues ordentlich ein und gab unter anderem für Timo Werner und Kai Havertz über 200 Millionen Euro aus.

Das reicht Tuchel offenbar noch nicht, denn der 47-Jährige soll Erling Haaland von Borussia Dortmund zum Transferziel Nummer eins gemacht haben. Das berichtet die englische Zeitung Daily Mail. 

Berichten zufolge soll Chelsea ein 100-Millionen-Angebot für Dortmunds Top-Stürmer vorbereiten, um den Norweger im Sommer auf die Insel holen zu können. Haaland hat erst für die Saison 2022 eine Ausstiegsklausel, daher müsste Chelsea seht tief in die Tasche greifen, um überhaupt eine Chance zu haben.

so-22-11-deutsche-buli-koeln-union

Ein Verbleib bei Dortmund könnte aber auch von der Qualifikation für die Champions League abhängen. Und dies nicht nur aus Sicht des Stürmers. Sollte der BVB die Königsklasse verpassen, sind Star-Verkäufe nicht auszuschließen. Jedoch gilt Haaland als unantastbar.

Ob der BVB bei einem ganz unmoralischen Angebot doch schwach werden könnte?

(skysport.de)

Beitragsbild: Imago