Video enthält Produktplatzierungen

Capitals besiegen Haie in Overtime

via Sky Sport Austria

Die Vienna Capitals setzen sich gegen beim HC TWK Innsbruck nach einem späten Ausgleichstreffer in der Verlängerung durch. 

Die Innsbrucker Haie sammelten sich nach der so bitteren 0:1-Heimniederlage im Spiel gegen den KAC im Kollektiv. Doch im Heimspiel gegen Wien folgte sofort der nächste Dämpfer, als Riley Holzapfel die erste gute Möglichkeit der Gäste verwertete. Die Hausherren zeigten sich davon aber nicht beeindruckt und wurden in der 17. Minute mit dem Ausgleich durch John Lammers belohnt.

Im Mittelabschnitt gaben zunächst wieder die Hausherren den Ton an, Wien diktierte dann die letzten Minuten eines torlosen Drittels. Als Jesper Thörnberg in Minute 47 die Scheibe in den Winkel schlenzte, stand die TIWAG-Arena Kopf, es war die erste Führung der Haie vor eigenem Publikum in dieser Saison. In der 52. Minute hatten die Gastgeber dann die Vorentscheidung auf dem Schläger, doch Kapitän Tyler Spurgeon scheiterte im Slot.

106 Sekunden vor Schluss jubelten die Capitals dann über den Ausgleich und in der Overtime sorgte Ty Loney sogar für den Schlusspunkt auf Seiten der Capitals. Während sich Wien auf Rang zwei verbesserte, blieben die Innsbrucker das in dieser Saison einzig sieglose Team.

Sa, 28.09.2019, 17.30 Uhr: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – spusu Vienna Capitals 2:3 OT (1:1, 0:0, 1:1, 0:1)
Referees: SEWELL, SIEGEL, Gatol, Nothegger; 1.800 Zuschauer
Tore Innsbruck: Lammers (17./pp), Thörnberg (47./pp)
Tore Wien: Holzapfel (2.), Wall (59./pp), Loney (62.).

29-09-so-formel-1

Beitragsbild: GEPA