Torfestival bei Celtic gegen Inter

via Sky Sport HD

Inter Mailand darf auf das Weiterkommen hoffen, auch wenn die Lombarden bei Celtic Glasgow in der Nachspielzeit noch das 3:3 (3:2) kassierten.

Der ehemalige Münchner Xherdan Shaqiri (5.), der anstelle von Lukas Podolski für den internationalen Wettbewerb nominiert worden war, und Rodrigo Palacio (13./26.) erzielten Inters Tore. Zwischenzeitlich hatten Stuart Armstrong (24.) und ein Eigentor von Hugo Campagnaro (25.) für den Ausgleich gesorgt, John Guidetti (90.+3) traf zum 3:3.

Celtic Glasgow – Inter Mailand 3:3 (2:3)

Tore: 0:1 Shaqiri (4.), 0:2 Palacio (13.), 1:2 Armstrong (24.), 2:2 Armstrong (26.), 2:3 Palacio (45.), 3:3 Guidetti (90.+3)