ChelseaâÄÖs John Terry hugs team mate Didier Drogba during his last match before retiring from football / Barclays Premier League 2014/15 Chelsea v Sunderland Stamford Bridge, Fulham Rd, London, United Kingdom 24 May 2015  PUBLICATIONxNOTxINxUKxFRAxNEDxESPxSWExPOLxCHNxJPN BPI_JL_CHELS_SUN_236.jpg

ChelseaâÄÖs John Terry hugs team Mate Didier Drogba during His Load Match Before retiring From Football Barclays Premier League 2014 15 Chelsea v Sunderland Stamford Bridge Fulham rd London United Kingdom 24 May 2015  PUBLICATIONxNOTxINxUKxFRAxNEDxESPxSWExPOLxCHNxJPN  jpg

Drogba verabschiedet sich mit Champagne Showers

via Sky Sport Austria

Ihr denkt, eine Feier ist genug? Nicht beim FC Chelsea. Nach dem abschließenden 3:1-Sieg gegen den AFC Sunderland gab es endlich auch offiziell die Trophäe für den 5. Meistertitel in der Vereinshistorie. Der Champagner war eingekühlt und vorbereitet.

 

Inside the Chelsea changing room after the game yesterday!

Posted by Chelsea Football Club on Montag, 25. Mai 2015

 

Bereits vor dem Spiel verkündete Didier Drogba auf Instagram seinen zweiten Abschied von der Stamford Bridge. Er wolle noch mindestens eine weitere Saison spielen, die Chancen auf mehr Spielzeit seien woanders besser. Die Rückkehr zum FC Chelsea in einer anderen Funktion sei jedoch denkbar.

Bereits im Sommer 2012 hatte sich Drogba nach China verabschiedet. Nach nur einem halben Jahr bei Shanghai Greenland Shenhua lief er eineinhalb Saisonen für Galatasaray Istanbul in der türkischen Süper Lig auf, eher er an die Stamford Bridge zurückkehrte.

 

Bildschirmfoto 2015-05-25 um 10.22.57

 

Sein Werk beim FC Chelsea geht ohne Zweifel in die Geschichtsbücher der “Blues” ein. Im “Finale Dahoam” 2012 gegen den FC Bayern markierte der Ivorer nicht nur den 1:1-Ausgleichstreffer, sondern verwandelte auch im Elfmeterschießen eiskalt den entscheidenden Strafstoß gegen Manuel Neuer. 253 Premier-League-Spiele für Chelsea in denen Drogba 104 Ligatore erzielte sind außerdem Grund genug, um zum Vereinsdenkmal zu werden.

Und wie es sich für einen König gehört: Zum Abschied ein Foto mit der Krone auf dem Haupt.