ANN ARBOR, MI - JULY 28: Adam Lallana #20 and Sadio Mane #10 of Liverpool celebrate after Mane scored the opening goal during first half against the Manchester United of the International Champions Cup 2018 at Michigan Stadium on July 28, 2018 in Ann Arbor, Michigan. (Photo by Jason Miller/Getty Images)

Champions Cup: Liverpool gewinnt, Bayern verliert

via Sky Sport Austria

Manchester United vs. Liverpool 1:4

Champions-League-Finalist FC Liverpool hat zum Abschluss seiner US-Sommer-Tour einen weiteren Sieg gefeiert. Das Team von Ex-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp gewann am Samstag (Ortszeit) sein drittes und letztes International-Champions-Cup-Spiel gegen den englischen Ligakonkurrenten Manchester United 4:1 (1:1) vor 100.000 Zuschauern in Ann Arbor im US-Staat Michigan.

Nach einem Foulspiel an Liverpools Mohamed Salah sorgte Sadio Mané (28. Minute) mit einem Elfmeter für die 1:0-Führung der Reds. Allerdings konnte nur drei Minuten später Manchesters Andreas Pereira (31.) per Freistoß den Ausgleich erzielen. Nach dem Seitenwechsel waren es Daniel Sturridge (66.), Sheyi Ojo (74. per Elfmeter) und der frühere Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri (82.), die im Stadion der University of Michigan für die weiteren Tore sorgten.

Liverpool verabschiedet sich mit zwei Siegen und einer Niederlage aus dem Vorbereitungsturnier. Mit sechs Punkten belegt das Team aktuell den zweiten Platz in der Turnierwertung. Manchester United hat nach zwei Spielen zwei Zähler auf dem Konto.

Bayern München vs. Manchester City 2:3

Der FC Bayern München hat seine USA-Reise mit einer weiteren Niederlage beendet. Der deutsche Fußball-Rekordmeister, der ohne seine Nationalspieler in die USA gereist war, verlor am Samstagabend (Ortszeit) in Miami mit 2:3 (2:1) gegen den englischen Champion Manchester City mit Ex-Coach Pep Guardiola.

Vor 29.195 Zuschauern im Hard Rock Stadium brachten Meritan Shabani (15. Minute) und Arjen Robben (24.) das Team von Trainer Niko Kovac mit 2:0 in Führung. Bernardo Silva (45.+1/70.) und Lukas Nmecha (51.) sorgten dann jedoch für die Wende in dem unterhaltsamen Testspiel. Die erste Partie im Rahmen des International Champions Cups hatten die Bayern in Philadelphia mit 0:2 gegen Juventus Turin verloren.

Beide Mannschaften hatten viele gute Offensivaktionen. Manchesters Torschütze Nmecha etwa traf den Pfosten (13.). Bei den Bayern ragte Franck Ribéry im zentralen Mittelfeld heraus. Ein feines Zuspiel des Kapitäns auf Robben führte zum schönsten Tor des Abends. Robben überlupfte Torwart Claudio Bravo. Beim 2:2-Ausgleich von ManCity ließ Torwart Sven Ulreich einen Schuss von Phil Foden nach vorne prallen, Mittelstürmer Nmecha konnte abstauben. Am Montag kehren die Bayern von ihrer einwöchigen Marketing-Tour nach München zurück.

Barcelona – Tottenham 2:2 (5:3 nach Elfmeterschießen)

Für den FC Barcelona war das Duell mit den Tottenham Hotspur der erste Auftritt im Rahmen des ICC. Diesen gestalteten die Katalanen direkt erfolgreich. Vor knapp 69.000 Zuschauern gewann der spanische Meister mit 5:3 im Elfmeterschießen gegen die Spurs.

Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Barcelonas Malcom. Zum Ende der regulären Spielzeit stand es 2:2 (2:0) zwischen den beiden europäischen Spitzenmannschaften.

Die Führung der Spanier erzielte Munir El Haddadi in der 15. Minute. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte der brasilianische Mittelfeldakteur Arthur (29.) auf 2:0. Die Engländer kamen durch Heung-min (73.) und Georges-Kevin Nkoudou (75.) nach der Pause zum Ausgleich. Verlängerung gibt es beim International Champions Cup nicht.

Beitragsbild:Getty