Chemieunfall bei RB Leipzig

via Sky Sport Austria

(SID) Das Trainingszentrum des Fußball-Zweitligisten RB Leipzig ist am Donnerstag nach einem Chlorgas-Austritt geräumt worden, zwei Personen wurden verletzt. Das bestätigten der Verein und die Leipziger Polizei am Nachmittag. “Das Gelände wurde komplett evakuiert. Wir wünschen den beiden Verletzten, die bereits im Krankenhaus behandelt werden, gute Besserung”, twitterte der Klub.

Laut Auskunft der Polizei-Pressestelle waren Polizei und Feuerwehr gegen 15 Uhr mit einem größeren Aufgebot zum Cottaweg ausgerückt. “Im Untergeschoss sollte Chlorgranulat für ein Schwimmbad nachgefüllt werden. Schon vor dem Einfüllen gab es eine chemische Reaktion, Gase wurden freigesetzt. Dadurch wurden zwei Personen leicht verletzt”, sagte Pressesprecher Uwe Voigt.

 

 

Nach dem Feuerzeug-Vorfall beim Auswärtsspiel von RB Leipzig beim VfL Osnabrück im DFB-Pokal wird indes eine baldige Entscheidung erwartet. Am Freitag, 14.08.2015 soll diese fallen und es riecht nach grünem Tisch. Mehr im Video:

 

Titelbild: RB Leipzig / Twitter