Austrian football player Marko Arnautovic of Shanghai SIPG F.C. keeps the ball during the 25th round match of Chinese Football Association Super League CSL against Henan Jianye in Shanghai, China, 22 September 2019. Shanghai SIPG beat Henan Jianye with 2-1at the 25th round match of Chinese Football Association Super League CSL in Shanghai, China, 22 September 2019.  Local Caption  fachaoshi Shanghai SIPG beats Henan Jianye at 25th round match of CSL PUBLICATIONxINxGERxAUTxSUIxONLY 761134738287362053

Chinesische Super League: Arnautovic und Co. sollen spätestens im Juli starten

via Sky Sport Austria

Für Marko Arnautovic könnte es Ende Juni oder Anfang Juli mit der Meisterschaft in der chinesischen Super League (CSL) losgehen. “Basierend auf der Einschätzung der aktuellen Situation wird die neue Saison Ende Juni oder Anfang Juli beginnen”, erklärte Huang Shenghua, Geschäftsführer des Clubs Guangzhou R&F am Sonntag in einem Interview mit der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua.

Der Saisonstart war ursprünglich für 22. Februar geplant, wegen der Coronakrise aber ausgesetzt worden. Trotz einem zumindest um vier Monate späteren Beginn soll die Saison nicht verkürzt werden müssen.

LIVEBLOG: So wirkt sich das Coronavirus auf die Sportwelt aus

Arnautovic sitzt in Dubai fest

Der chinesische Fußball-Verband muss einen Termin für den Saisonstart noch bekannt geben. Ein großes Problem sind die restriktiven Reisebestimmungen, die vor allem die Einreise von Legionären beeinträchtigen. Österreichs Star Arnautovic, der bei Shanghai SIPG unter Vertrag steht, sitzt seit Wochen in Dubai in Quarantäne fest. Anlässlich seines 31. Geburtstags am Sonntag feierte ihn der ÖFB auf Twitter mit Videos.

(APA)

Beitragsbild: GEPA