Christian Fuchs arbeitet an seiner NFL-Karriere

via Sky Sport Austria

Christian Fuchs vom englischen Meister Leicester City arbeitet weiter an einer zweiten Karriere als Kicker in der US-amerikanischen American-Football-Profiliga NFL. Gegenüber laola1.at offenbarte Fuchs, dass er bereits erste Kontakte geknüpft habe: “Es gibt dafür Möglichkeiten”, sagte der 30-Jährige, dessen Vertrag in Leicester noch bis 2018 datiert ist.

Anschließend, so hatte Fuchs bereits im April erklärt, wolle er zu seiner Frau und seinem Sohn in die USA übersiedeln, um dort American Football zu spielen. “Ich weiß, dass ich die Kugel treffe und eine gewisse Genauigkeit mitbringe”, betonte Fuchs nun, “aber es ist ein langer Weg dorthin. Ich bin ein positiver Mensch und glaube daran.”

Fuchs wäre übrigens nicht der erste österreichische Fußballer, der es als Kicker in die NFL schafft. Der frühere Rapid-Wien-Profi Toni Fritsch gewann 1972 mit den Dallas Cowboys sogar den Super Bowl.

Ob der ehemalige ÖFB-Kapitän seinen Vertrag in Leicester bis 2018 erfüllt ist noch ungewiss, zuletzt tauchten Gerüchte um einen möglichen Wechsel zum FC Liverpool auf.

SID xrh rd