GLASGOW, SCOTLAND - JULY 24: Kristoffer Ajer of Celtic celebrates after scoring the opening goal of the game with his team mates during the UEFA Champions League Second Qualifying round 1st Leg match between Celtic v Nomme Kalju FC at Celtic Park on July 24, 2019 in Glasgow, Scotland. (Photo by Mark Runnacles/Getty Images)

CL-Quali: Hinspiel-Siege für Celtic und Roter Stern

via Sky Sport Austria

Celtic Glasgow konnte in der zweiten Champions-League-Qualifikationsrunde einen klaren 5:0-Erfolg gegen Estlands Meister Nomme Kalju feiern.

Bereits zur Halbzeit führten die schottischen Champions mit 3:0, der Einzug in die dritte Qualifikationsrunde ist damit nur noch Formsache. Die Schattenseite des deutlichen Triumphes: Außenverteidiger Boli Bolingoli musste in der ersten Spielhälfte angeschlagen ausgewechselt werden, der Ex-Rapid-Profi konnte nach einer Verletzung in der 30. Minute nicht mehr weiterspielen.

PSV Eindhoven schlägt Basel im CL-Quali-Hinspiel 3:2

Auch Salzburgs letztjährigem Play-off-Bezwinger Roter Stern Belgrad gelang ein Heimsieg: Gegen Helsinki sorgten Richmond Boakye (27.) und Milan Pavkov (90.) beim 2:0-Erfolg für eine gute Ausgangslage.

Qualifikations-Ergebnisse Fußball-Champions-League vom Mittwoch – 2. Runde, Hinspiele:

BATE Borisow – Rosenborg Trondheim 2:1 (1:1)

CFR Cluj – Maccabi Tel Aviv 1:0 (1:0)

Ferencvaros Budapest – FC Valetta 3:1 (2:0)

NK Maribor – AIK Stockholm 2:1 (2:1)

Dundalk FC – FK Karabach Agdam 1:1 (0:1)

Celtic Glasgow – JK Nomme Kalju 5:0 (3:0)

Roter Stern Belgrad – HJK Helsinki 2:0 (1:0)

26-7-scr-rbs

Beitragsbild: gettyImages.