MILAN, ITALY - FEBRUARY 12:  Christian Eriksen of FC Internazionale looks on during the Coppa Italia Semi Final match between FC Internazionale and SSC Napoli at Stadio Giuseppe Meazza on February 12, 2020 in Milan, Italy.  (Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Corona-Maßnahme: Inter-Star Eriksen erlebt böse Überraschung

via Sky Sport Austria

Inter-Spieler Christian Eriksen, der im Wintertransferfenster für 20 Millionen Euro von Tottenham Hotspur nach Italien wechselte, hat im Zuge der Corona-Krise eine böse Überraschung erlebt.

Wie das spanische Portal “sport.es” berichtet, musste das Hotel, in dem der dänische Nationalspieler seit seinem Wechsel von London nach Mailand vorübergehend wohnte, wie viele andere Einrichtungen auf Anordnung der italienischen Regierung schließen.

Somit stand Eriksen, der sich nach wie vor auf der Suche nach einem Haus in Mailand befindet, plötzlich ohne eine Unterkunft da.

Da jedoch alle Spieler von Inter für 14 Tagen in Quarantäne sein sollten, musste eine schnelle eine Lösung her: Sein Klub Inter Mailand reagierte glücklicherweise umgehend auf die besonderen Umstände und stellte Eriksen ein isoliertes Apartment zur Verfügung, in dem er nun die zweiwöchige Isolation absitzen kann.

Wie es danach bei Inter und in der Serie A weitergeht, ist nach wie vor völlig unklar. Zunächst sind in Italien alle Spiel bis zum 3. April ausgesetzt.

Inter Mailand zieht sich aus allen Wettbewerben zurück

Beitragsbild: Getty