CR7, der Baumeister – Ronaldo plant weitere Hotels

via Sky Sport Austria

Während Cristiano Ronaldo weiter auf sein erstes Tor für Juventus Turin wartet, verliert er seine Geschäfte außerhalb des Rasens nicht aus den Augen.

In Paris plant der 33-jährige Juve-Star den Bau eines weiteren Hotels der Marke „CR7“, das 2021 eingeweiht werden soll. Dies kündigte die Hotelgruppe Pestana, Partner des Weltfußballers, am Mittwoch an.

Das Vier-Sterne-Haus mit 210 Zimmern werde das bislang größte des Torjägers, hieß es weiter. Geplant sind auf der Pariser Rive Gauche Investitionen von 60 Millionen Euro. Die Hälfte des Betrags zahlt Ronaldo, den Rest steuert Pestana bei, das das Hotel auch betreiben wird.

Der Countdown läuft: Die UEFA Champions League live auf Sky

Ronaldo-Hotels: 800 Zimmer bis 2021

Bis 2020 ist die Eröffnung von drei weiteren CR7-Hotels in Madrid, New York und Marrakesch/Marokko geplant. Zwei Hotels mit dem Brand des Portugiesen wurden bereits 2016 in Lissabon und in Ronaldos Heimatstadt Funchal auf der Insel Madeira eingeweiht. Bis 2021 sollen 800 Zimmer in Ronaldos Hotels zur Verfügung stehen, kündigte Pestana an.

SID
Bild: Getty Images