Cristiano Ronaldo heuert offenbar Star-Anwalt an

via Sky Sport Austria

Cristiano Ronaldo kämpft gegen die Vergewaltigungs-Vorwürfe. Dabei soll dem Portugiesen ein Anwalt zur Seite stehen, der schon Stars wie Mike Tyson verteidigt hat.

Die italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sport berichtet, Ronaldo habe Star-Anwalt David Chesnoff kontaktiert, damit dieser die Verteidigung gegen die Vorwürfe von Kathryn Mayorga übernimmt.

Der 63 Jahre alte Amerikaner mit Lebensmittelpunkt in Las Vegas hat bereits einige Prominente aus den Bereichen Sport, Film und Musik vertreten.

Tyson, DiCaprio und Michael Jackson waren Chesnoffs Klienten

NBA-Legende Shaquille O’Neal gehörte ebenso zu Chesnoffs Klienten wie Ex-Boxer Mike Tyson, Oskar-Preisträger Leonardo DiCaprio, Paris Hilton und Musikstar Bruno Mars. Auch für Michael Jackson hat Chesnoff mehrere Jahre lang gearbeitet.

Im Jahr 2009 soll der Superstar die Amerikanerin Kathryn Mayorga in einem Hotelzimmer in Las Vegas vergewaltigt haben. Durch die #MeToo-Bewegung machte Mayorga den Vorwurf kürzlich öffentlich.

Die Polizei von Nevada hat die Ermittlungen nun wieder aufgenommen. Mord und Vergewaltigung sind im Bundesstaat Nevada die einzigen Straftaten, die nicht verjähren.

Juve-Aktie abgestürzt, EA Sports entfernt Ronaldo von Homepage

Nach den Vergewaltigungs-Vorwürfen gegen Cristiano Ronaldo war die Aktie seinen Vereins Juventus Turin abgestürzt.

CR7-Sponsor Nike distanzierte sich vom Juve-Star, am Freitag entfernte der Spielehersteller EA Sports den fünfmaligen Weltfußballer von seiner Homepage.

(skysport.de)

Beitragsbild: Getty Images