SAALFELDEN,AUSTRIA,15.JUL.17 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, FC Saalfelden vs SV Mattersburg. Image shows the rejoicing of Stefan Maierhofer (Mattersburg). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Cup: Mattersburg und Salzburg mit Kantersiegen weiter

via Sky Sport Austria

Der SV Mattersburg und Red Bull Salzburg schossen sich eine Woche vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison schon einmal warm: Die Burgenländer erzielten sechs Treffer, der amtierende Meister und Pokalsieger sogar sieben. Der LASK und die Admira stehen ohne Schützenfest in der nächsten Runde.

Mattersburg begann gegen den Regionalliga West-Klub Saalfelden sehr stark: Stefan Maierhofer mit einem Doppelpack (4., 26.), sowie Jano in der 19. Minute und Julius Ertlthaler (34.) sorgten noch in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Salzburg-Leihgabe Smail Prevljak und Neuzugang Andreas Gruber per Freistoß erzielten die weiteren Treffer für die Mattersburger, Ziga Anzelj erzielte den Ehrentreffer für Saalfelden.

Ähnlich ging es auch den Bullen bei Deutschlandsberg: Stefan Stangl, Hee-Chan Hwang und Takumi Minamino brachten den Titelverteidiger ab der 34. Minute bis zum Pausenpfiff mit 3:0 in Führung. Valon Berisha und Fredrik Gulbrandsen sorgten mit je einem Doppelpack in Halbzeit zwei dann noch für klare Verhältnisse in der Steiermark.

Nicht so einfach taten sich LASK Linz und die Admira. Die Oberösterreicher kamen gegen den FC Kitzbühel erst durch das Goldtor von Peter Michorl in Minute 86 zum Sieg. Die Südstädter gingen durch Srdjan Spiridonovic zweimal in Führung, Morgenstern schoss zwischenzeitlich den Ausgleich für den Kärtner Liga-Klub Lendorf. Lukas Grozurek erlöste die Niederösterreicher erst kurz vor Schluss per Elfmeter.

Austria Lustenau steht mit einem 1:0-Sieg beim SV Stripfing (Tor durch Neuzugang Christopher Drazan) ebenso in der 2. Runde, wie die SV Ried. Der Bundesliga-Absteiger fertigten den Wiener Sportklub auswärts mit 4:0 ab. Die Tore fallen allerdings erst nach dem Seitenwechsel: Ein Eigentor durch Lukas Fila brach den Stein ins Rollen – Thomas Mayer, Kennedy Boateng und Stefano Surdanovic trafen noch auf Seiten der Rieder.

Beitragsbild: GEPA