Darmstadt, 13.03.2021, Fussball, Stadion am Böllenfalltor, 2.Bundesliga, 25.Spieltag, SV Darmstadt 98 vs. FC Erzgebirge Aue , Im Bild Tor für Darmstadt 98. Serdar Dursun 19, Darmstadt trifft zum 3:0 und jubelt. , Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. , *** Darmstadt, 13 03 2021, Football, Stadion am Böllenfalltor, 2 Bundesliga, 25 Spieltag, SV Darmstadt 98 vs FC Erzgebirge Aue , In the picture goal for Darmstadt 98 Serdar Dursun 19, Darmstadt scores the 3 0 and cheers , According to the regulations of the DFL Deutsche Fußball Liga it is forbidden to use or to let use photo recordings made in the stadium and or of the game in the form of sequence pictures and or video-like photo series ,

Dämpfer für Düsseldorf – Dursun-Dreierpack lässt Darmstadt jubeln

via Sky Sport Austria

Fortuna Düsseldorf muss seine leisen Hoffnungen auf den Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga wohl begraben. Die Rheinländer kamen am 25. Spieltag beim Abstiegskandidaten SV Sandhausen trotz guter Chancen nicht über ein 0:0 hinaus und haben nach knapp zwei Monaten ohne Auswärtssieg sechs Punkte Rückstand auf Relegationsrang drei. Den Sandhäusern (22) fehlen derzeit zwei Zähler zum rettenden Ufer.

Darmstadt 98 landete derweil dank Serdar Dursun einen wichtigen Heimsieg für den Klassenerhalt. Mit seinem Dreierpack (4., 27., 67.) war der Torjäger beim 4:1 (2:0) gegen Erzgebirge Aue der gefeierte Held. Mit 31 Zählern setzten sich die Lilien weiter von der gefährlichen Zone ab. Dimitrij Nazarov (79.) verkürzte per Handelfmeter, ÖFB-Legionär Mathias Honsak (90.) traf zum Endstand, es war das dritte Saisontor des 24-Jährigen.

so-22-11-deutsche-buli-koeln-union

Düsseldorf fand am Hardtwald gut ins Spiel, es haperte aber an der Effizienz. So vergab Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann (13.) die erste gute Gelegenheit der Partie. Auffälligster Akteur der Gastgeber war indes Torwart Stefanos Kapino, der mit guten Paraden den Rückstand verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel stellte Sandhausen defensiv auf eine Dreierkette um, doch die Fortuna blieb spielbestimmend. Erneut musste Kapino die Hausherren in der 52. Spielminute in höchster Not retten. Die Führung für die Fortuna war zu diesem Zeitpunkt überfällig.

In Darmstadt stellte der glänzend aufgelegte Jubilar Dursun in seinem 150. Zweitligaspiel früh die Weichen auf Sieg. Aue wartet hingegen seit vier Auswärtsspielen auf einen Punkt. In den vergangenen sieben Spielen gelang nur ein Erfolg. Louis Samson sah zudem noch Gelb-Rot (59., wiederholtes Foulspiel).

Kalajdzic kann sich Zukunft in Stuttgart “gut vorstellen”

(SID)

Beitragsbild: Imago