Dank De Bruyne: Manchester City besiegt Chelsea im Topspiel

via Sky Sport Austria

Manchester City hat einen weiteren großen Schritt in Richtung erfolgreicher Titelverteidigung gemacht.

Das Team von Trainer Pep Guardiola besiegte im Schlager der Fußball-Premier-League am Samstag den Zweiten Chelsea daheim mit 1:0 und vergrößerte den Vorsprung auf 13 Punkte. Die Londoner müssen den Titel damit wohl abhaken und sich auf die Qualifikation für die Champions League konzentrieren. Der Dritte Liverpool hat 14 Zähler Rückstand, aber zwei Partien in der Hinterhand.

Kevin De Bruyne (70.) erzielte im Etihad Stadium den einzigen Treffer der intensiv geführten Partie. ManCity war vor eigenem Publikum über weite Strecken die überlegene Mannschaft, hatte mehr Ballbesitz und kam häufiger zum Abschluss als Champions-League-Sieger Chelsea. Die beste Chance für die Gäste aus London hatte Romelu Lukaku kurz nach der Pause, der Belgier scheiterte aber an City-Keeper Ederson.

skyx-traumpass

Chelsea gewann zwar im Vorjahr im Champions-League-Finale und im FA-Cup gegen ManCity, in dieser Premier-League-Saison setzten sich aber zweimal die „Citizens“ durch.

Nordlondon-Derby wegen Corona abgesagt

Kurz nach dem Schlusspfiff in Manchester wurde bekannt, dass der Sonntag-Hit in der Premier League nicht stattfinden kann. Das Nordlondon-Derby zwischen Tottenham und Arsenal (geplant für 17.30 Uhr MEZ) wurde verschoben, weil die „Gunners“ aufgrund von Corona-Infektionen, Verletzungen und für den Afrika Cup abgestellten Spielern nicht über genügend einsatzfähiger Kicker verfügen.

(APA)/Bild: Imago